Flern => Neben der Fotografie => Google Alert | ein muss für jeden Webseitenbetreiber

Hallo Zusammen,

heute soll es mal wieder um das Thema Webdesign, WordPress und Google gehen.

Wenn man sich einen Blog oder eine Webseite erstellt, will man im Normalfall unter bestimmten Suchbegriffen bei Google gefunden werden. In meinem Fall natürlich unter Fotograf oder unter Fotografie. Aber woher weiß ich, ob google wirklich erkennt, dass meine Blogbeiträge wirklich etwas mit Fotografie zu tun haben? Wie kann ich überprüfen, ob Google meine Seite überhaupt besucht und neue Blogeinträge zeitnah indexiert?

Ich könnte natürlich nach mir selbst googlen aber bei mehreren hundert Blogbeiträgen sollte es mühsam werden immer bestimmte zu finden. Es gibt eine deutlich einfachere Methode. Google Alerts!

 

Was ist ein Google Alert?

Google Alerts ist ein Google Dienst, der seine Nutzer per Mail über neue Sucheinträge informiert.

Hierzu wird ein beliebiges Suchwort hinterlegt und der Nutzer wird sofort informiert, sollte google im Internet dazu etwas neues Crawlen.

Wie nutze ich Google Alerts?

Auf der Webseite des Dienstes gibt es die Möglichkeit mit einem Google Konto verschiedene Suchworte zu hinterlegen.

Google Alert einrichten

Beim Definieren eines Suchwortes gibt Google sofort die letzten “Alerts” zurück, welche für dieses Suchwort erfasst wurden.

Ein Beispiel habe ich hier für euch. In diesem Fall habe ich auf mich selbst einen Alert gesetzt um zu sehen, wann Google eine Seite meiner Person zuordnet.

Google Alert professionell nutzen-Matthias Butz

Google Suche benutzerdefiniert anpassen

Das Suchfeld bietet mehrere Tricks und Kniffe, wie man seine Suche verfeinern kann.

  • Anführungszeichen Setzen: Wenn eine Suchanfrage in Anführungszeichen steht, Bsp.: “Matthias Butz”, sucht Google nach beiden begriffen gemeinsam. Also werden nur Webseiten angezeigt, welche Matthias Butz gemeinsam in dieser Reihenfolge enthalten.
  • Ausschließen von Suchergebnissen: Wenn ich in einer Suche bestimmte Wörter ausblenden möchte, kann ich hierzu das Minus Zeichen benutzen. Logisch und genial, oder? “Knighthouse -Fotografie” würde alle Seiten liefern, die Knighthouse enthalten aber nicht die, auf denen Fotografie aufgeführt ist.
  • Nur bestimmte Seiten durchsuchen: Sehr interessant wenn ihr ein Suchwort verwendet, das häufiger vorkommt. Beim verwenden von “site:matthiasbutz.com” würdet ihr nur Seiten von www.matthiasbutz.com durchsuchen. (Ebenfalls mit dem ausschließenden Parameter verwendbar)
  • Rederechts auf die eigene Seite finden: Wenn ihr Seiten finden wollt, die auf euch verlinken sucht einfach nach “link:http://www.matthiasbutz.com”.

Fazit

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in die Google Alerts geben. Es ist eine sehr effektive Methode, um sich ohne großen Aufwand über aktuelle Suchergebnisse zu informieren. Außerdem ist es ein Trick, mit dem man den Google Bot kontrollieren und prüfen kann, ob die eigenen Seite wirklich bei Google Landet und wie zeitnah dies geschieht.

Wenn ihr Fragen zu den Google Alerts habt oder diesen Artikel ergänzen wollt schreibt einfach eine Nachricht oder einen Kommentar.

Gruß

Matthias

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.