Flern => Photoshop => Snapseed zur Bildbearbeitung – Gratis!

snapseed-tools-ebenen-bildbearbeitung-iphone-2Hallo Zusammen,

ich möchte heute mal etwas über die mobile Fotografie sprechen.

Mit mobil meine ich einfach spontan fotografieren, wenn man es möchte.

Ich selbst habe die Kamera auch nicht immer dabei, was ich aber immer dabei habe ist mein Handy. Jetzt will ich natürlich nicht warten bis ich zu Hause bin um das gemachte Bild in Lightroom und Photoshop zu bearbeiten. Das kann doch auch der Supercomputer, den ich immer bei mir habe.

Auch wenn die App bestimmt jeder kennt, haben viele Denke ich noch nicht ihr potenzial entdeckt. Man kann Snapseed fast schon mit einer mobilen Lightroom-Version vergleichen.

Der Preis

Das tolle an Snapseed ist natürlich, dass es nicht kostet & das ich es immer auf dem Handy dabei habe.

Bildbearbeitung auf dem iPhone

Snapseed bietet eine tolle reihe von Funktionen. Von den einfachen Filtern für diejenigen, bei denen es schnell gehen muss, bis zu einer aufwendigen Bearbeitung.

Feinabstimmungen

snapseed-grundeinstellungen-bildbearbeitung-iphone-2Feinabstimmung kann man mit den Grundeinstellungen von Lightroom vergleichen.
Helligkeit, Kontrast, Schatten und Lichter können mit einem Fingertipp angepasst werden. Auch die Dynamik und Sättigung sowie der Weißabgleich (Wärme) kann ohne Probleme angepasst werden.

Natürlich müssen wir immer im Hinterkopf behalten, dass wir hier ein Handyfoto bearbeiten und kein 20 MP RAW. Wenn man das im Hinterkopf behält kann Snapseed doch schon einiges.

Mehr als nur automatische Anpassung.

Die automatische Korrektur gibt es bei Snapseed zwar auch, aber auch für die Enthusiasten wird einiges geboten. Schnitt, Schärfe und selektive Korrekturen sind möglich. Der Funktionsumfang kommt doch recht gut an die Profisoftware heran.

Retuschieren

Retuschieren ist auch möglich, jedoch rate ich eher davon ab. Die Software kann hier zwar einiges  und liefert bei kleinen Retuschen auch annehmbare Ergebnisse, stößt aber auch recht schnell an ihre grenzen. Zudem ist die Bedienung recht aufwändig.

snapseed-selektive-korrektur-automatische-auswahl-bildbearbeitung-iphoneSelektive Korrekturen

Eine der großen Besonderheiten war und ist die selektive Korrektur mit der exklusiven „U-Point-Technologie“, bekannt aus den Nik Software-Plugins. Sie ist unter der Bezeichnung Selektiv in der App zu finden. Man kann damit intelligent ausgewählte Bildbereiche in Farbe oder Helligkeit verändern, ohne komplizierte Auswahlen anlegen zu müssen.

Filter

Filter kennt man ja aus Instagram und ich hab mir anfangs mal der Test gespart.

Doch Snapseed bietet auch hier einige Möglichkeiten. Jeder Filter lässt sich individuell auf das Bild anpassen und bietet viele Feineinstellungen.

 

 

 

snapseed-filter-einstellungen-bildbearbeitung-iphone snapseed-filter-einstellungen-bildbearbeitung-iphone-2

Fazit

Für eine Handysoftware, die auch noch kostenlos zum Download angeboten wird können die Ansprüche eigentlich nicht sonderlich hoch sein.

Doch trotz anfänglicher Skepsis hat mich Snapseed überzeugt und ist perfekt um eine einfache schnelle Bearbeitung eines Handyfotos durchzuführen.

Die Software stößt je nach Arbeitsgebiet schnell an Ihre grenzen und ist teilweise etwas fummelig, wir dürfen aber nicht vergessen, das wir immer noch auf einem Smartphone arbeiten und hier nicht das gleiche Maß wie bei einer Desktopsoftware anlegen können.

Wenn ihr Snapseed einmal ausprobieren möchtet, hab ich hier direkt die Links für euch.

Welche Bildbearbeitungssoftware verwendet ihr auf dem Handy? Hinterlasse doch mal einen Kommentar.

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.