Flern => Fotoequipment => DSLR vs. DSLM

Der ewige Kampf… wenn nicht Canon vs. Nikon dann Spiegelreflex gegen Spiegellos. Ich habe auf meinen Fotoworkshops öfters die Diskussion darüber, wo genau die Unterschiede liegen und was jetzt eigentlich besser ist.

Was jetzt besser ist kann ich euch nicht sagen. Ich könnte euch nur sagen, was für mich besser ist. In diesem Blogbeitrag will ich euch aber mal einen Überblick über die Stärken und Schwächen des jeweiligen Systems geben.

Der bauliche Unterschied

Auch wenn man es sich schon aus dem Namen ableiten kann, sage ich nochmal kurz was zum baulichen Unterschied.

DSLR-vs.-DSLM
DSLR – DSLM

Die Spiegelreflexkamera arbeitet mit einem Okular. Was man durch dieses Okular sieht wird durch einen Spiegel projiziert, welcher nach oben klappt um den Bildsensor frei zu geben.

Spiegellose Systeme haben diesen Spiegel nicht. Hier liegt der Bildsensor direkt hinter dem Objektiv. Der Sucher wird durch einen Bildschirm ersetzt, da das optische Spiegeln des Bildes in das Okular aufgrund der Bauart ja nicht möglich ist.

Die Größe

Ja für manche kommt es auf die Größe an. Spiegellose Systeme sparen deutlich Platz durch ihre Bauart und sind deshalb auch kleiner und leichter. Auch eine Handykamera ist eine spiegellose Kamera.

Ich selbst bevorzuge das DSLR System. Es ist zwar deutlich größer und schwerer, liegt aber auch besser in der Hand. Hier finde ich die DSLMs teilweise etwas zu klein geraten. Erst recht, wenn man bedenkt, dass Kamerahersteller an der DSLM ja alles kleiner machen müssen um den Vorteil der Größe auszuspielen. Die Knöpfe sind also deutlich kleiner und näher beieinander. Das macht die Bedienung deutlich komplizierter und man verdrückt sich leicht.

Sucher

Optischer Sucher

Ein vom Feeling her sehr angenehmer Sucher. Ich werde nicht durch irgendwelche Displays abgelenkt, sondern schau direkt durchs Objektiv. Die Kamera muss hierfür noch nicht einmal an sein.

Das gibt mir die Möglichkeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen und bei der Langzeitbelichtung mein Motiv immer noch zu sehen.

Digitaler Sucher

Ein Digitaler Sucher bietet auch einige Vorteile! Ihr habe die Möglichkeit direkt zu sehen, wie euer Bild aussieht während ihr es fotografiert. Ihr fotografiert ja auch im Sucher über ein Display.

Auch beim Fotografieren gegen die Sonne oder andere Starke Lichtquellen kann man nicht geblendet werden.

Zusätzlich kann man sich weitere Informationen in Sucher anzeigen lassen, welche alle Live berechnet werden. Beispielsweise eine Überbelichtungswarnung, oder Werkzeuge die beim fokussieren helfen.

Der digitale Sucher hat aber auch ein paar Nachteile. Zum ersten ist immer ein Display aktiv, welches natürlich deutlich mehr Strom verbraucht. Auch andere Nachteile, die ein Display mit sich bringt, wie das flimmern bei verschiedenen Lichtquellen oder leichte Verzögerungen bei billigen Modellen sind nicht weg zu denken. Bei aktuelleren Kameras ist das zwar stark minimiert, lässt sich aber nicht komplett abstellen.

Der Fokus

Je nach Kamera kann man das automatische Fokussieren fast vergessen. Man kennt es vielleicht von der Spiegelreflex, wenn man sie auf den LiveView stellt. Das Fokussieren dauert hier manchmal sogar mehrere Sekunden.

Neure Kameramodelle wie die Sony Alpha 7 Serie sind hier aber fast gleichwertig zu DSLRs.

Objektive

5d_marklll_feature_11a

Das wohl größte Manko und auch einer der Hauptgründe, warum ich bisher nicht auf ein Spiegelloses System umgestiegen bin sind die Objektive.

Bei Canon und anderen Herstellern gibt es mehrere 100 Objektive in verschiedensten Ausführungen. Bei anderen Herstellern wie Sony, ist aufgrund der noch geringen Nachfrage und der Entwicklungszeit, die Auswahl stark eingeschränkt. Das spiegelt sich natürlich auch im Preis wieder.

Bei Canon bekomme ich eine 50mm Festbrennweite mit Blende 1,8 schon für ca. 100 €. Die vergleichbare Sony Linse hat hier mit über 800 € schon einen gehörigen Preisunterschied.

Auch andere Objektive sorgen mit einem Einstiegspreis von 600 € und mehr für einen sehr teuren Systemwechsel.

Je nachdem welches Spiegellose System man verwendet kommen hier auch noch ein gehöriger Crop-Faktor (x2,5 – 5,5) und teilweise feste Objektive, die man gar nicht wechseln kann dazu.

Batterien

Bei den Akkus wird die Größe und der elektronische Sucher wieder zum Nachteil. Kleinere Akkus und ein größerer Energiebedarf durch den elektronischen Sucher sorgen für eine geringer Laufzeit.

Bildsensoren

Bildsensoren sind nicht mehr das Thema. Klar ist in kleineren Kameras meist ein kleinerer Bildsensor eingebaut, es gibt aber schon seit einiger Zeit spiegellose Vollformatsysteme.

Interessant hierzu ist mein Beitrag zu unterschiedlichen Sensorgrößen. -> Link

Praktische Stärken

Die Spiegelreflex kann aufgrund ihres besseren Autofokus bei schlechtem Licht oder bei bewegten Objekten Ihre Stärken ausspielen. Hier hat eine DSLM keine Chance.

Bei Video ist hingegen die DLSM im Vorteil. Sie ist darauf ausgelegt immer über den Bildsensor zu fokussieren ohne zusätzliche Fokusmodule. Das bedeutet zum Beispiel, dass der Fokus bei Videos genau so schnell und präzise ist wie beim Fotografieren. Eine DSLR ist hier deutlich schlechter.

Geräusche

Wer schon einmal auf einer Hochzeit fotografiert hat weiß, das jedes Geräusch der Kamera als störend empfunden wird. Ein bewegter Spiegel sorgt erst einmal für eines. Lärm. Meist wird man es nicht wahrnehmen, in einer stillen Kirche hat man aber das Gefühl das Klappen des Spiegels noch in der letzten Reihe zu hören.

Hier ist eine DSLM ohne Spiegel deutlich leiser und verursacht fast gar keine Geräusche.

Preis

Mittlerweile geben sich beide Systeme nicht mehr viel. Wenn man vergleichbare Kameras nebeneinander stellt wird man den Preisunterschied kaum bemerken.

Sony Alpha 7 II: 1554 €

Canon 6d: 1429 €

Gerade bei diesem Vergleich finde ich den Unterschied von 125 nicht sonderlich groß. Bedenken muss man hier nur, den Preis der Objektive.

Support

Der Grund warum ich Ursprünglich zu Canon bin ist einfach, da sehr viele mit Canon fotografieren. In jedem Forum findet man etwas darüber, man kann viele Leute Fragen weil die Systeme einfach sehr verbreitet sind. (gleiches Thema natürlich auch bei Nikon)

Bei Sony und anderen DSLMs zum Beispiel verhält sich das deutlich anders. Spiegelreflexkameras haben einfach noch die Oberhand. So lange das so ist wird mach auch in in Foren und Videoplattformen eher Unterstützung zu DSLRs finden.

Wie steht ihr zu Spiegellosen Kameras?

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.