Flern => Photoshop => Augen umfärben- Photoshop Tutorial

Ou Ja lustige Sache,

viele wollten bestimmt schon mal wissen wie Sie mit einer anderen Augen oder Haarfarbe aussehen…

Manchmal lassen sich auch bei Shootings Farben nicht ganz so einfach kontrollieren, wie man gerne möchte (Bsp. Augen). Deshalb zeige ich euch heute, wie ihr Augen, bzw. auch Haare in wenigen Minuten umfärben könnt. Klingt cool? Dann legen wir los.

Photoshop Augen umfärben in Textform

Für alle zum nachlesen und nachschlagen.

  1. Neue Farbfläche erstellen (Ebene->Neue Füllebene->Farbfläche
  2. Jetzt wählen wir die Farbe aus, die wir nachher gern hätten.(keine sorge lässt sich noch ändern)
  3. Jetzt mit CMD / STRG + I die Maske invertieren
  4. Mit einem weißen Pinsel die Bereiche auf der Maske abfahren, die nachher umgefärbt werden sollen.
  5. Füllmethode auf FARBE umstellen
  6. vielleicht noch die Deckkraft reduzieren, wenn das Ergebnis zu übertrieben ist.

Wenn ihr jetzt die Farbe nochmal anpassen möchtet, dann einfach doppelt auf die Farbfläche klicken & ihr bekommt den Farbauswahldialog vom Anfang nochmal.

Also viel Spaß beim probieren!

Wenn ihr noch Fragen oder Anmerkungen habt; Gerne in die Kommentare damit.

Photoshop Grundlagen für Fotografen – Das Training

Mehr zum Thema Photoshop findest du in unserem Photoshop Grundlagen Training für Fotografen. (klick aufs Bild)
Cover-Photoshop-Grundlagen

In diesem Photoshoptraining bringe ich Fotografen alle notwendigen Grundlagen bei, die ihr zum bearbeiten eurer Bildern braucht. Zusätzlich habt ihr unser Innovationspaket, mit dem ihr nicht nur Fragen an eueren Trainer stellen könnt, sondern auch gratis Updates bekommt.

Ich freue mich auf das nächste Tutorial.

Gruß

Matthias

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.