Flern => Fotoequipment => Externer vs. interner Blitz

In der Fotografie unterscheidet man zwischen dem internen und dem externen Blitz. Der interne Blitz ist der Blitz, der bereits in die Kamera eingebaut ist und entweder neben dem Objektiv sitzt oder sich auf Kommando ausklappen kann. Der Aufsteckblitz ist, wie der Name schon sagt, ein zustätzlicher Blitz, den man auf die Kamera stecken kann. Dieser wird meist mit einem Akku betrieben und bietet so deutlich mehr Leistung.

Wo liegt jetzt der Unterschied?

Ein externer Blitz hat deutlich mehr Einsatz- und Einstellungsmöglichkeiten, als ein interner Blitz. Nicht nur die Power ist um ein vielfaches höher auch der Flexible Kopf und die Größe des Blitzes bieten einige Vorteile. Durch den Beweglichen Kopf kannst du die Blitzrichtung gezielt in eine Richtung lenken.
Der interne Blitz hingegen bietet dir nur ein direktes frontales Licht. Hier gibt es keine Variation, was dich Blitzrichtung betrifft.

Die Größe der Lichtquelle

Man kann es in etwa vergleichen mit dem Sonnenlicht. Vielleicht hast du schon einmal festgestellt, dass sich ein Schatten bei bewölktem Himmel ganz anders verhält als bei direktem Sonnenlicht. Hier unterscheidet man zwischen hartem und weichem Licht.

Hartes Licht

Bei hartem Licht ist der schatten in einer geraden (harten) Linie. In einem Gesicht zum Beispiel sieht diese Art von schatten nicht sonderlich gut aus.

Weiches Licht

Bei einem weichen Licht sind auch die Schattenkanten sehr weich und haben einen schönen Verlauf vom Schatten zum Licht.
Wie ihr vielleicht schon erkannt habt, sorgt eine große Lichtquelle für ein weiches Licht. (Die Sonne ist im Vergleich zum wolkenbedeckten Himmel eine sehr kleine Lichtquelle) Genau dies müssen wir auch beim Verwenden eines Blitzes beachten. Der interne Blitz ist eine sehr kleine Lichtquelle, der Aufsteckblitz schon etwas größer. Für Aufsteckblitze kann man ebenfalls Aufsätze kaufen, welche die Lichtquelle vergrößern und für eine weichere Ausleuchtung sorgen.

Rote Augen

Der rote Augen Effekt sollte wohl allgemein bekannt sein. Doch viele wissen gar nicht, wie dieser überhaupt entsteht. Schuld daran sind die integrierten Blitze. Je näher sich der Blitz an der Kameraachse befindet umso wahrscheinlicher ist es, dass die Pupillen rot reflektieren.

wie entsteht der rote augen effekt
Hintergrund des Effekts sind die kleinen Adern, welche die Netzhaut durchbluten. Diese reflektieren das Licht rot zurück, wenn das Licht des Blitzes in einer geraden Linie zum Objektiv zurückgeworfen wird.
Dieser Effekt kann vermieden werden, indem der Blitz von der Objektivachse entfernt wird. Je weiter der Blitz also vom Objektiv weg ist, umso geringer sind die Roten Augen.
Hier spielt der Aufsteckblitz wieder seine Vorteile aus. Da das Blitzlicht deutlich über der Kamera sitzt, entsteht der Effekt fast nie.

Indirektes Blitzen

Beim direkten Blitzen mit einem Blitzlicht, belichtest du das Motiv frontal. Hierbei entstehen meist harte Schatten unter dem Kinn und in den Augenhöhlen. Um das zu vermeiden kannst du das Blitzlicht indirekt einsetzen. Hierbei stellst du den Blitzkopf in Richtung Wand oder Decke. Das Licht wird von der Decke reflektiert und du bekommst ein gleichmäßiges Licht von oben.

Entfesselt Blitzen

Der enorme Vorteil des Aufsteckblitzes! Du kannst nicht nur kontrollieren in welche Richtung du blitzt, sondern auch aus welcher Richtung. Mit einem Kabel oder einem Funkauslöser lässt sich der Blitz an einen komplett anderen Ort stellen und du bekommt die volle Kontrolle über deine Lichtsituation. Mit Funkauslösern lassen sich mehrere Blitze gleichzeitig ansteuern und man kann sich so sein eigenes Heimstudio aufbauen.

Direktverlgeich

Vorteile des integrierten Blitzes

Der integrierte Blitz ist klein und immer dabei. Es ist nicht notwendig noch einen Blitz mitzunehmen, der Blitz ist bereits in die Kamera eingebaut.

Nachteil des integrierten Blitzes

Durch seine Größe und Bauart kann er nur frontal Blitzen und sorgt für einen sehr harten Schatten mit roten Augen. In einigen Kamerasystem lässt sich die ebenfalls die Leistung nicht manuell regulieren.

Vorteile des Aufsteckblitzes

Der Aufsteckblitz bietet unglaublich viele Möglichkeiten.

  • Deutlich Leistungsstärker
  • Die Blitzrichtung und die stärke kann frei reguliert werden.
  • Durch ein Infrarotgitter unterstützt er den Autofokus bei schlechten Lichtsituationen.
  • Kann durch Kabel oder Funkauslöser von der Kamera genommen werden für entfesseltes Blitzen
  • Man kann einen neuen Blitz kaufen, wenn man mehr Leistung oder einen Ersatz haben möchte

Nachteile des Aufsteckblitzes

Natürlich hat der Aufsteckblitz nicht nur Vorteile. Auch ein integrierter Blitz kann mitunter seine Vorteile haben. Beispielsweise muss man natürlich auch Platz haben um einen Aufsteckblitz mitzunehmen. Ebenfalls braucht man natürlich mehrere Batterien um dieses zu betrieben. Das ist alles Gewicht was man natürlich mit ein berechnen muss.
Ebenfalls ist ein Aufsteckblitz auch eine Kostenfrage. Hier erstrecken sich Preisspannen von 50 bis mehreren hundert Euro.

Es kommt auf dich an

Ob du jetzt mit dem internen oder dem Aufsteckblitz fotografieren willst bleibt natürlich dir überlassen. In erster Linie ist es, wie fast immer, eine Budgetfrage. Doch vielleicht sollte man, wenn man darüber nachdenkt einen Blitz zu kaufen, erst einmal mit einem billigen Modell anfangen.
Doch egal was du machst, hab Spaß dabei und mach geile Bilder

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.