Flern => Fotoequipment => Der Polfilter

Filter, wie der Polfilter geben uns die Möglichkeit noch mehr aus unserer Kamera herauszuholen, als normal möglich wäre.

Hier erfahrt ihr alles, über die wichtigsten Filter welche in der Fotografie zum Einsatz kommen können.

Der Polfilter

Mein persönlicher Liebslingsfilter. Er sorgt für sattere Farben und einen blauen Himmel.Doch ich will nicht zu sehr in die physikalischen Details gehen, sondern euch zeigen, was der Filter im Bild verändert.

Was macht der Polfilter?

Der Polfilter filtert Polarisiertes Licht, je nach Einstellung stärker oder schwächer. Kurz im Detail: Wenn Licht schräg auf eine reflektierende Oberfläche trifft wird es nach seiner Polarisationsrichtung aufgetrennt. das sorgt beispielsweise für einen weißen statt blauen Himmel oder für eine verspiegelte Wasseroberfläche.

Alles reflektiert theoretisch Licht und wir wollen mit dem Polfilter diese reflektionen Filtern und nur das Licht in die Kamera lassen, welches auch für unser Bild bestimmt ist.

Klingt doch etwas kompliziert? Dan zeige ich euch einfach mal ein Bild mit und ohne Polfilter.

Jetzt kann man direkt den Unterschied sehen. Mehr Dynamik im Bild sattere Farben und nicht mehr so viel Spiegelung im Wasser. Cool oder?

Doch was kann man mit dem Filter alles machen?

Spiegelungen

Spiegelt sich das Licht an einer Oberfläche, wird eine Polarisationsebene stärker reflektiert, als die andere – wenn man dann den Filter entsprechend einstellt, kann man sich das zunutze machen und so entweder nur den Anteil durchlassen, der gespiegelt wird, oder eben den Anteil, der die Spiegelung nicht enthält. Richtet man den Pol-Filter also auf eine Scheibe oder Wasseroberfläche mit einer Spiegelung und dreht ihn, so sieht man je nach Rotationswinkel entweder die Spiegelung, oder das Bild dahinter.
Hier also der erste wichtige Tipp: ein Polarisationsfilter muss vor jeder Aufnahme eingestellt werden!
Das Einstellen erfolgt durch Drehen des Filters und Beobachten des resultierenden Bildes im Sucher! Nur so kann man bestimmen, welche Anteile des Lichts durchgelassen werden sollen, und welche nicht!

Blauer Himmel

Das Blau des Himmels besteht aus mehr oder weniger polarisiertem Licht. Im Ergebnis bedeutet das: wenn ihr im 90° Winkel zur Sonne den blauen Himmel mit einem Polfilter fotografiert und diesen – ganz wichtig – auch noch richtig ausrichtet, dann wird der Himmel dunkler. Das ist der Effekt, den die Meisten sofort mit einem Polfilter assoziieren.

Die Tatsache, dass die Stärke der Polarisation des Lichts beim blauen Himmel von der Himmelsrichtung und dem Sonnenstand abhängt, bringt allerdings auch einige Nachteile mit sich. Bei sehr weitwinkligen Objektiven bemerkt man nämlich auf den Bildern, dass die Intensität des Effekts an manchen Stellen im Bild stärker ist, als an anderen. In der Praxis führt das dann zu dunklen „Flecken“, dort wo das Licht stärker polarisiert ist, und einem deutlich schwächeren Effekt daneben.

Natur

Ein weniger bekannter Effekt des Polfilters aber für mich einer der spannenderen ist, dass das Blattgrün deutlich satter wiedergegeben wird, wenn ein Polfilter verwendet wird.

Das hängt auch wieder mit Punkt 1, den Spiegelungen, zusammen. Wenn der Polfilter das auf den Blättern reflektierte Blau des Himmels abschwächt, wirkt das Blattgrün satter.

Diesen Effekt kann man sich super beim Fotografieren von Landschaften zu nutze machen um sowohl den Himmel etwas abzudunkeln als auch das grün der Blätter hervorzuholen. Alles ohne Bildbearbeitung.

Regenbogen

Wenn Ihr einen Regenbogen fotografieren möchtet eignet sich der Polfilter auch super. Ihr könnt durch die Einstellung des Filters den Regenbogen hervorholen oder auch komplett ausblenden.

Dunst

In manchen Situationen kann der Polfilter dazu beitragen, Dunst in der Atmosphäre abzuschwächen. Das funktioniert, wenn die Spiegelungen des Lichts an den Dunstpartikeln vom Polfilter gefiltert werden.

Welchen Polfilter soll ich kaufen?

Wer das ganze erst einmal ausprobieren möchte kann mit der etwas günstigeren Version von Wallimex beginnen.

Diese kostet nur 20€ und man sieht für den Anfang schon einmal was der Polfilter bewirkt und kann etwas herumprobieren.

Wer später in die professionellere Richtung gehen möchte, dem empfehle ich einen Polfilter von B+W. Zwischen den beiden Filtern liegen Welten und ihr werdet nicht glauben, was diese 100€ für einen Unterschied in eurem Bild machen.

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.