Auflösung ändern in Photoshop

In Photoshop gibt es mehrere Möglichkeiten die große eines Bildes zu ändern. Es gibt schöne und eigenartige und umständliche Wege. Ich will euch heute mal ein paar Wege zeigen, wie man die Größe und die Auflösung eines Bildes in Photoshop ändern kann. Natürlich auch den Weg, den ich verwende.

Videotutorial

Das Freistellenwerkzeug

Aufloesung-aendern-in-Photoshop-tutorial-kostenlos-FreistellungswerkzeugWähle das Freistellen Werkzeug und gib oben in der Leiste deine gewünschte Auflösung ein. Anschließend wird dir eine Auswahl mit der korrekten Auflösung angezeigt. Wenn du das ganze bestätigst, wird das Bild sowohl zugeschnitten, als auch in der Auflösung reduziert.

Das Auswahlwerkzeug

Aufloesung-aendern-in-Photoshop-tutorial-kostenlos-AuswahlwerkzeugEbenfalls mit dem Auswahlwerkzeug kann man ein Bild zuschneiden und die Auflösung verändern. Wähle hierzu das Auswahlwerkzeug in der rechteckigen Form und wähle in der oberen Leiste in der Drop-Down-Auswahl feste Größe. Jetzt kannst du die Auflösung eingeben und kannst anschließend eine Auswahl in dieser festen Auflösung erstellen. Dann brauchen wir nur noch einen klick auf Bild -> Zuschneiden und Ihr seid fertig 🙂

Meine Methode

Aufloesung-aendern-in-Photoshop-tutorial-kostenlos-Bildgroesse-dialogIch separiere das ganze etwas. Ich wähle zuerst das Freistellungswerkzeug aus. Wenn ich ein bestimmtes Seitenverhältnis benötige, kann ich das in der oberen Leiste eingeben und das Werkzeug beschränkt sich nur noch auf dieses Seitenverhältnis. Im nächsten Schritt kann ich die Auflösung im Bildgröße ändern Dialog (STRG/CMD + ALT + I)eingeben -> Enter -> Fertig.

Für das Web schärfe ich das Bild noch etwas nach indem ich den Unscharf Maskieren Filter mit einem sehr geringen Radius und einen hohen Stärke auf das Bild lege. Jetzt brauche ich nur noch den Für Web speichern Dialog und kann es jetzt als JPG oder PNG Datei exportieren. Es ist vielleicht nicht der schnellste Weg, den es in Photoshop gibt doch es hat in der Vergangenheit immer die beste Qualität geliefert und darauf kommt es ja letztendlich an…

Wie ist eure Methode?

Wie ändert ihr die Auflösung oder das Seitenverhältnis eures Bildes? Habt ihr einen anderen Weg? Dann ab in die Kommentare damit 🙂

 

Es gefällt dir? Hilf uns und Teile es mit deinen Freunden!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Beitrag wurde von Matthias Butz geschrieben

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.