Flern => Photoshop => Wie fake ich ein Mehlshooting

Hallo Zusammen,

der letzte Beitrag ging über das Fotografieren eines Mehlshootings, und wie ich es umgesetzt habe. Wie ihr auf dem Video sehen konntet, gab es eine Menge dreck im Studio. Doch was mache ich, wenn ich keinen Dreck haben will oder gar kein Studio habe?

Ganz einfach PHOTOSHOP!

Genau darum soll es in dem heutigen Tutorial gehen.

Besorg dir Mehl!

Ich habe eine der Farben des Holi Festivals genommen, die man auch Online bestellen kann, doch mit Mehl funktioniert das ganze auch. Jetzt wird es schon etwas anspruchsvoller, denn wir müssen dieses Mehl vor einem schwarzen Hintergrund sowohl werfen, als auch fotografieren. Wie ihr das genau machen könnt, schaut ihr euch am besten bei meinem letzten Beitrag ab.

Doch dadurch, dass ihr das Mehl in nur einem begrenzten Bereich werft, lässt sich dieser viel einfach abdecken, kontrollieren und natürlich auch sauber halten. Wie ihr das ganze in Photoshop bekommt, dazu komme ich gleich.

 

Mehl herunterladen

Lustig und passen. Ich weiß, dass es gerade für Anfänger nicht so einfach ist so ein Shooting mal schnell durchzuführen. Doch keine Sorge ich habe auch an euch gedacht! Es gibt bei mir Mehl zum runterladen. Das sind eigentlich meine ersten Versuche und Testaufnahmen, damit das Werfen bei den Modellen auch funktioniert, doch Sie eigenen sich echt super für Photoshop.

Icon
Download

Holi Download 116.67 MB 3 downloads

...

Mehl in Photoshop

Egal ob ihr die Bilder jetzt fotografiert oder runterladet das Prinzip ist das gleiche. Die Bilder werden in Photoshop einfach mit der Füllmethode “Negativ Multiplizieren” überlagert. Mit diesem Mischmodi verschwindet das Schwarz aus dem Bild mit dem geworfenen Farbpulver und ihr könnt die Farbe so über das Model legen, dass es aussieht als würdet ihr diese gerade werfen.

Fazit

Diese Methode ist eine tolle Möglichkeit nicht Wochen nach dem Shooting noch Mehl in irgendwelchen Ecken des Fotostudios zu finden. Ich kann euch allerdings versprechen, wenn ihr es wirklich echt fotografieren wollt, ist das ein riesen Spaß für das gesamte Team.

 

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.