Flern => Fotografieren => Fotografieren mit falschem Weißabgleich

Hallo Zusammen,
heute soll es um den Weißabgleich eurer Kamera gehen. Der Weißabgleich ist ja eigentlich die Möglichkeit eurer Kamera den Farbunterschied verschiedener Situationen auszugleichen. Also die Glühbirne nicht zu Rot wirken zu lassen und die Neonröhre nicht zu Blau. Das sind nur ein paar Beispiele hier gibt es auch noch deutlich feinere Abstufungen.

Videotutorial

Fotografieren mit falschem Weißabgleich

So was ist jetzt ein falscher Weißabgleich? Ganz einfach! Eine Methode die ich mir aus der Bildbearbeitung abgeleitet habe. Hier kann man den Weißabgleich verwenden um dem Bild einen schnellen Farbstil zu geben oder eine Verfärbung auszugleichen. Wenn man im RAW fotografiert lässt sich der Weißabgleich im Nachhinein verlustfrei verändern im JPG jedoch nicht. Wer also im JPG fotografiert, kann der Weißabgleich nicht verwenden um dem Bild einen Stil zu geben, außer beim Fotografieren.
Probiert diesen Trick also mal aus und stellt eure Kamera auf einen komplett falschen Weißabgleich. Das lässt das Bild deutlich rötlicher oder bläulicher wirken was, richtig angewandt, einen sehr coolen Bildlook ergibt.

Hier meine Beispiele direkt aus der Kamera.

tutorial-fotografieren-falscher-weissabgleich-blaututorial-fotografieren-falscher-weissabgleich-rot
Was denkt ihr von dieser Technik. Was sind eure Ergebnisse und Erfahrungen? Schreibt es in die Kommentare!

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.