MEINE TOP PORTRAIT TIPPS – Part II

Hallo Zusammen,
Heute habe ich für euch den zweiten Part meiner Top Tipps zur Portraitfotografie. Das erste Video ist richtig gut angekommen und ihr zeigt mir so immer wieder, dass es richtig ist was ich hier mache 😉

Deshalb werden diese Tipps als Serie herauskommen und regelmäßig erscheinen.

Hier geht´s zu Teil 1: MEINE TOP PORTRAIT TIPPS

Jetzt aber erst mal zum Teil 2

Videotutorials TOP Portraitfotografie Tipps

Tipp 1: Perspektive ändern

Durch eine andere Perspektive lässt sich das komplette wirken des Bildes verändern. Einfach mal mit der Kamera etwas weiter runter gehen und tada, ein komplett anderes Bild entsteht.

Tipp 2: Reflektor

Ein Reflektor ist eine tolle Möglichkeit ein Portrait noch etwas aufzuhellen und Glanz in die Augen zu bringen. Wir stellen uns ja meist in den Schatten um dem knalligen Lich zu entgehen und entgehen. Manchmal ist das eben zu effektiv und wir müssen wieder etwas Licht und das Gesicht bringen. Das geht am einfachsten mit einem Reflektor.

Am einfachsten erkennt man den Unterschied in diesem Vorher – Nachher Bild.

Tipp 3: Sonnenuntergang

Der Sonnenuntergang kann ich Lichtstimmung in einem Bild komplett verändern. ich finde genau diesen Bildstil unglaublich genial und setze ihn gerne bei Hochzeiten und Paarshootings ein. Doch auch bei anderen Bildern.

portrait-bei-sonnenuntergang-mit-gegenlicht

Tipp 4: offener Hintergrund

Viele Leute stellen ihre Models vor Gegenstände. Direkt vor einen Baum. Warum? Was hat der Baum so besonderes, dass man sich direkt davor stellen muss? Sorgt also für einen offenen Hintergrund. Das legt des Dokus mehr auf die Person und sorgt für eine gewisse Tiefe im Bild.

offener-hintergrund-portraitfotografie

Es gefällt dir? Hilf uns und Teile es mit deinen Freunden!



Ein Kommentar fĂźr “MEINE TOP PORTRAIT TIPPS – Part II

  1. Hallo Herr Butz.
    Wahnsinn! Ihr Blog ist wahnsinnig großartig. Mir gefallen Ihre Bilder sehr und die Website lädt zum Verweilen ein.
    Habe mich direkt in den Newsletter eingetragen.
    Viele Grüße!
    Martin Fernando Kleinheinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht verĂśffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Beitrag wurde von Matthias Butz geschrieben

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.