Fast Photoshop II

In unserem heutigen Tutorial erfahrt ihr wieder ein paar Fast Photoshop Techniken von mir. Techniken, die sowohl schnell zu erlernen, als auch schnell umzusetzen sind.

Die erste Folge der Fast Photoshop Serie findet ihr hier -> Fast Photoshop I

Bereichsreparaturpinsel

Der Bereichsreperaturpinsel ist das wohl einfachste Retuschewerkzeug in Photoshop. Wenn der Haken auf “Alle Ebenen Aufnehmen” gesetzt ist und die Art auf Inhaltsbasiert, kann man hier fast nichts falsch machen. Photoshop macht die ganze Arbeit und bei gleichmäßigen Strukturen einen richtig guten Job.

Reparaturpinsel

Der Reperaturpinsel ist der fortgeschrittene Bereichsreperaturpinsel. Er kann alles, was auch der Bereichsreperaturpinsel kann nur mit der zusätzlichen Funktion, dass man sich selbst die Quelle aussuchen kann. Hierfür einfach die ALT Taste drücken und die gewünschte Quelle auswählen. Jetzt wird mit der Unterstützung des inhaltsbasierenden Füllen die Quelle auf das Ziel kopiert und entsprechend angepasst um mit dem Ziel zu überblenden.

Ausbessern-Werkzeug

Auch das Ausbessern-Werkzeug funktioniert auf eine ähnliche Weise, nur anders herum. Beim Reparaturpinsel wählen wir erst die Quelle dann das Ziel, beim Ausbessern-Werkzeug wählen wir erst das Ziel, dann die Quelle. Hierbei nicht wie bei einem Pinsel, sondern mit einer Auswahl. Dadurch dauert es zwar teilweise etwas länger (kommt auf die Übung an) doch man ist auch deutlich präziser. Wir müssen nicht jedes mal die Pinselgröße anpassen, denn wir können eine komplett freie Auswahl erstellen und diese Auswahl dann einfach auf einen sauberen Bereich ziehen.

Gradationskurve

Die Gradationskurve ist eine Einstellungsebene die unglaublich viel drauf hat. Helligkeit und Farbe bezogen auf Farbkanäle oder auch Helligkeitswerte. Man kann über die Gradationskurve sogar einen Weißabgleich machen. Ich habe das in dem Video einmal angeschnitten, doch deutlich ausführlicher gibt es das in einem meiner anderen Tutorials. Gradationskurve von A-Z habe ich euch mal hier unten verlinkt.

Zum Tutorial: Gradationskurve

Das wars für heute, cool das du wieder dabei warst.

Am Sonntag kommt wieder eine Fast Photoshop folge heraus. Also dranbleiben oder meinen Newsletter abbonieren 😉

Es gefällt dir? Hilf uns und Teile es mit deinen Freunden!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieser Beitrag wurde von Matthias Butz geschrieben

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.