Teilen:

Bildprozessor

Hallo und willkommen zu einer weiteren Photoshop Montag Folge,

In dieser Serie bekommst du ein paar coole Tipps zur Arbeit mit Photoshop, die deinen Alltag vereinfachen soll.

Heute geht es um den Bildprozessor. Der Bildprozessor in Photoshop gibt dir eine tolle Möglichkeit komplexe Bearbeitungen auf mehrere Bilder gleichzeitig anzuwenden.

Hierzu ist es sinnvoll vorher ein paar Aktionen anzulegen, denn der Bildprozessor arbeitet mit Aktionen. Hierzu habe ich noch ein weiteres Tutorials, welches du hier findest ->Aktionen in Photoshop

Diese Aktionen können jetzt auf mehrere Bilder angewandt werden. Hierzu startest du einfach den Bildprozessor über Datei -> Skripten -> Bildprozessor und es geht ein neuer Dialog auf.

der bildprozessor in photoshop fotografieren lernen tutorial

Wie funktioniert der Bildprozessor?

Dieser fragt jetzt natürlich nach Bildern. Man kann hier entweder einzelne Bilder auswählen oder ganze Ordner die dann komplett verarbeitet werden. Du musst jetzt noch auswählen, wo und wie die Bilder ausgegeben werden sollen. Zur Auswahl steht JPG, PSD und TIFF und, was ich richtig cool finde, eine passende Auflösung. Diese Angabe wirkt etwas eigenartig, doch steht für die maximale Kantenlänge des Bildes. Wenn du also 2000×2000 Pixel angibst, wird dein Bild nicht zwangsweise quadratisch, sondern die lange Kante des Bildes wird nicht länger als 2000 Pixel. Eine tolle Möglichkeit um Bilder zu verkleinern.

In Punkt Nummer 4 kommt jetzt der interessante Part. Hier könne Aktionen angegeben werden, die während der Verarbeitung angewandt werden. Das kann alles sein, was durch die Aktionen unterstützt wird. Schwarz-Weiß oder andere Einstellungsebenen, Schärfen, Zuschneiden, und vieles mehr.

Bildprozessor Ausführen

Jetzt fehlt eigentlich nur noch die Verarbeitung. Wenn du auf Ausführen klickst, werden die Bilder in Photoshop geöffnet, die Aktion wird durchgeführt und die Bilder werden wieder gespeichert. Das kann vielleicht etwas dauern, je nachdem was Photoshop alles machen muss, doch anschließend haben wir verhältnismäßig schnell sehr viele Bilder auf einen Schlag verarbeitet.

Richtig cool!

Vielleicht weniger geeignet für auf wendige Bearbeitungen, doch wenn es wirklich sowas ist wie ein Bildstil, der über alle Bilder gelegt werden soll ist das perfekt.

Das war’s für heute, cool das du wieder dabei warst. Schau dir ruhig noch mehr Tutorials an und schau dir auf jeden Fall meinen kompletten Videokurs zu Photoshop an. Über 13 Stunden Material in denen ich dir alle Werkzeuge, Filter & Funktionen von Photoshop genau erkläre. Ich freue mich auf dich und bis zum nächsten Mal.

Gruß

Matthias

Beitragstags

0 Kommentare zu "Bildprozessor"

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.