Die Kompaktkamera – Kaufberatung Kamera

kompaktkamera-kaufbaratung-kamera-fotografie-grundlangen-fotografieren-lernen

Welche Kamera soll ich kaufen? Eine der wohl meist gestellten Fragen in den Anfängen eines Fotografen und darüber hinaus. Auf dieser Seite zeige ich dir, warum dir Kompaktkamera die richtige Wahl für dich ist; oder eben auch nicht. Los gehts 😉

Was ist eine Kompaktkamera?

Die Kompaktkamera ist, wie ihr Name bereits sagt kompakt, also sehr klein und handlich. Alle Komponenten sind darauf ausgelegt möglichst klein und leicht zu sein. In den Kameragehäusen ist meist ein kleiner Blitz verbaut und die Objektive sind speziell für die kleineren Kameras entwickelt und eben auch kleiner. Sie sind meist dafür entwickelt sie anzuschalten und einfach loszulegen. Aus diesem Grund ist auch das Objektiv, welches sich nicht immer wechseln lässt darauf ausgelegt einfach alles zu fotografieren. Einige Kameras bieten weitere Einstellungsmöglichkeiten doch der primäre Fokus ist oft das einfache „Point and Shoot“. Draufhalten und Auslösen.

kompaktkamera-kaufbaratung-kamera-fotografie-grundlangen-fotografieren-lernen-1

Die Vorteile einer Kompaktkamera

Mobilität

Egal ob Hosentasche, der Rucksack oder einfach in der Hand die Kompaktkamera passt einfach überall hin. Man kann sie einfach überall hin mitnehmen. Durch ihre geringe Größe und das kaum vorhandene Gewicht ist sie extrem Mobil und auch bei weiteren Strecken kein Problem. Das ist im Vergleich zu einer Spiegelreflexkamera schon mal ein echter Vorteil 🙂

Bedienung

Diese Kameras sind darauf ausgelegt von Laien bedient zu werden und deshalb extrem einfach und intuitiv aufgebaut. Es sind Einsteigerkameras und obwohl man in manchen Modellen Blende, ISO und Belichtungszeit kontrollieren kann, sucht man die eine oder andere professionelle Funktion vergebens. Das ist jedoch nicht schlimm, denn das macht die Bedienung einfacher und man darf nicht vergessen: Die Kameras sind hierfür nicht gemacht.

Universel

Eine Kompaktkamera ist mit ihrem festen Objektiv universal auf alle Situationen anwendbar. Bei einer DSLR oder DSLM müsste man mehrere Objektive mitnehmen, wie Beispielsweise ein Makroobjektiv, ein Weitwinkelobjektiv, ein Teleobjektiv usw…. Das alles vereint die Kompaktkamera in einem Objektiv. Super-Zoom und Makro sind Funktionen, die man gerade bei diesen Kameras findet. Somit sind sie für jede Situation gewappnet und es ist gar nicht notwendig das Objektiv zu tauschen.

Schärfentiefe

Jetzt wird es doch etwas Technisch. Kompaktkameras haben einen sehr kleinen Sensor. Die Größe des Bildsensors hat Einfluss auf den Schärfebereich. Das bedeutet, dass man mit einem kleinen Bildsensor einen großen Schärfebereich bekommt. Will man auf den Bildern möglichst viel Scharf haben, ist ein kleiner Bildsensor. Architektur und Landschaften lassen sich super abbilden, während Kameras mit einem größeren Bildsensor die Blende deutlich schließen müssten und dadurch mehr Licht brauchen.

Preis

Wir sind immer noch bei dem kleinen Bildsensor. Denn kleine Sensoren sind billiger in der Herstellung. Es gibt auch im Bereich der Kompaktkameras Geräte, die sich jenseits der 2000€ bewegen, diese haben jedoch auch einen großen Bildsensor. Der Kauf und der Einstieg in die Fotografie ist mit diesen Kameras jedoch extrem günstig und die enorme Verbreitung von Smartphones senkt den Preis weiter.

 

Nachteile der Kompaktkameras

Natürlich ist die Welt nicht perfekt. Alles hat seine Nachteile und so natürlich auch Kompaktkameras. Folgend habe ich euch mal die wichtigsten aufgelistet.

eingeschränkte Bildqualität

Kompaktkameras sind Allrounder. Sie können alles, doch das bedeutet auch, dass sie in nichts wirklich gut sind. Wer viel kann, alles bietet und das auch noch zu einem günstigen Preis muss irgendwo Abstriche machen. In diesem Fall ist der kleine Bildsensor schuld. Gerade im Vergleich zu DSLR/DSLM – Kameras muss man deshalb Abstriche in Schärfe, Dynamikumfang und der Möglichkeit im Dunkeln zu fotografieren (ISO-Rauschen). Gerade in anspruchsvollen Situationen ist es für diese kleinen Karmas sehr schwer brauchbare Ergebnisse zu erzielen. Aus freier Hand im Dunkeln fotografieren? Keine so gute Idee.

eingeschränkte Qualität des Objektives

Ich sagte ja schon, dass man bei einem Allrounder immer Abstriche machen muss. Das gleiche gilt auch für das Objektiv. Die Größe des Objektives und der meist enorme Zoom sorgen für Verlust der Schärfe, Vignettierung und Chromatische Aberration. Ausserdem wird jeder Lichtreflex quer durch das Objektiv gespiegelt und macht fotografieren in manchen Situationen fast unmöglich. Klar vergleiche ich hier 1.000€ Objektive mit einer 100€ Kamera-Objektiv Kombi, doch du sollst ja wissen worauf du dich einlässt… Es geht besser (es geht immer besser)

Handling

Ein Problem, dass ich schon bei vielen DSLM und Bringe-Kameras hatte: Sie sind einfach zu klein. Das macht sie zwar sehr Mobil, doch es ist auch anspruchsvoll die kleinen Tasten zu bedienen und kommt immer wieder vor, dass man 3 Tasten gleichzeitig drückt. Die Kameras haben außerdem kein Okular und man muss sich komplett auf das Display verlassen. Das kann funktionieren, doch bei starkem Sonnenlicht ist dieses Display fast nutzlos.

Objektiv-Wechsel

Es gibt Kompaktkameras im höherpreisigen Segment, welche die Möglichkeit bieten das Objektiv zu wechseln. Ich gehe jetzt jedoch eher davon aus, dass man ein Gerät verwendet, dass diese Funktionalität nicht bietet. Ein Objektiv, das fest verbaut ist, hat Vorteile, doch ein Upgrade oder eine Veränderung ist hier einfach nicht gegeben. Als Fotograf möchte man die Kamera immer auf die gegebene Situation anpassen und das funktioniert hier nur Semi-gut.

Für wen ist die Kompaktkamera?

kompaktkamera-kaufbaratung-kamera-fotografie-grundlangen-fotografieren-lernen-3

Diese Frage kann ich ganz einfach beantworten. Für jeden der eine Kamera haben möchte, die einfach funktioniert. Du willst dich nicht mit vielen Einstellungsmöglichkeiten auseinandersetzen? Einfach draufhalten, abdrücken und ein Foto als Erinnerung erhalten? Dann ist diese Art von Kamera perfekt für dich. Sie ist klein, leicht, universell einsetzbar und auch noch günstig. Wenn du jetzt jedoch die ultimative Kamera erwartest, die auf Knopfdruck jede Situation perfekt fotografiert, dann wirst du eher enttäuscht sein. Diese Kameras haben technische Einschränkungen sind für jemanden, der einfach Erinnerungen festhalten möchte perfekt.

Beitragstags

0 Kommentare zu "Die Kompaktkamera – Kaufberatung Kamera"

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.