x

Anmelden

Du erhältst automatisch ein Konto beim Kauf eines Kurses

DEIN KONTO

  • Einfach

  • 18:23
  • Photoshop

Hallo Zusammen,

in unserem heutigen Videotutorial möchte ich euch mit der Fast Photoshop Serie schnelle Photoshoptechniken vorstellen, die man schnell erlernt und auch Bilder schnell bearbeitet.

Selektive Farbkorrektur

Die selektive Farbkorrektur gibt uns die Möglichkeit einzelne Farbkanäle zu verändern. 

Die selektive Farbkorrektur ist aufgeteilt in 4 Regler:

  • Cyan: nach rechts färbt den aktuell ausgewählten Farbkanal mehr Cyan und nach links mehr Rot
  • Magenta: nach rechts färbt den aktuellen Farbkanal mehr Magenta nach links mehr Grün
  • Gelb: nach rechts färbt den aktuellen Farbkanal mehr Gelb und nach links mehr Blau
  • Schwarz: ändert die Helligkeit des aktuellen Farbkanals

Jeder dieser Regler kann auf jeden Farbkanal angewandt werden. Hierzu einfach die Auswahl bei Farben verändern. Eine Besonderheit gibt es jedoch noch: Man kann mit den Reglern auch helle, mittlere und dunkle Helligkeitswerte beeinflussen. Hierzu einfach Schwarz, Grau, oder Weiß auswählen.

  • Grau: steht für Mitteltöne
  • Weiß: steht für helle Tonwerte
  • Schwarz: steht für dunkle Tonwerte

Maske

maske-photoshop-video-tutorial

Masken sind etwas geniales und gleichzeitig sehr einfaches. Eine Maske definiert, an welcher stelle sich die Ebene, auf die die Maske angewandt wird, sich auf die unteren auswirkt.

Ist die Maske weiß passiert gar nichts, ist die Maske schwarz wird der Effekt der Ebene entfernt. Natürlich funktionieren auch alle Werte zwischen weiß und schwarz; also Grau.

Schnellauswahlwerkzeug

schnellauswahlwerkzeug-photoshop-videotutorial-tutorial-fotografieren-lernen

Das Schnellauswahlwerkzeug kann auf schnelle und einfache Art eine Auswahl erstellen… Sagt der Name ja schon oder 😉

Man muss einfach nur den Bereich ausmalen, den man auswählen möchte und das Schnellauswahlwerkzeug erkennt die Kanten automatisch und passt die Auswahl entsprechend an.

Sollte es mal zu viel des guten sein kann man mit gedrückte ALT-Taste die Auswahl auch wieder „Wegmalen“.

Zeichenstift-Werkzeug

Mit dem Zeichenstift-Werkzeug ist die Auswahl zwar etwas mühseliger doch auch deutlich präziser. Man kann so detailliert auswählen, wie an möchte indem man einfach die Auswahlkante entlang klickt und einzelne Auswahlpunkte setzt, welche später als komplette Auswahl verbunden werden. Solltest du mal einen Fehler machen lassen sich einzelne Punkte auch ganz einfach wieder löschen.

Maske verbessern

Mit dem Maske verbessern Dialog hat man die Möglichkeit die Maskenkante durch Photoshop automatisch anzupassen. Gerade bei Haaren kann das echt super Ergebnisse bingen.

Inhaltsbasierendes Füllen

Das inhaltsbasierende Füllen Werkzeug ist ein echt super Tool, wenn man schnell den Hintergrund eines Bildes bereinigen möchte.

Einfach eine Auswahl erstellen, von dem was man entfernen möchte. Achte darauf, dass du die Auswahl nicht zu knapp erstellst, denn Photoshop muss auch den Übergang erkennen.

Dann auf Shift + F5 und als Inhalt Inhaltsbasierend auswählen. TADA: Fertig

Inhaltsbasierendes Verschieben

Das Inhaltsbasierende Füllen können wir auch mit einem verschieben kombinieren und zwar mit dem inhaltsbasierenden Verschieben Werkzeug. Einfach Auswählen verschieben und bestätigen Photoshop übernimmt den Rest.

Stempel

Wir kommen zum letzten Werkzeug für diese Folge. Der Stempel ist ein sehr einfaches und gleichzeitig auch Vielseitigkeit Werkzeug. Er nimmt in der Quelle auf, und kopiert 1:1 auf das Ziel. Wenn man das mit eine weichen Kante kombiniert kann man damit unglaublich viel retuschieren.

 

Das wars für heute, cool das ihr wieder dabei wart und bis zum nächsten mal.

Gruß

Matthiaas

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.