Anmelden

Du erhältst automatisch ein Konto beim Kauf eines Kurses

DEIN KONTO

  • Einfach

  • 13:34
  • Photoshop

Hallo Zusammen und herzlich Willkommen zu einem weiteren Fotografieren Lernen Tutorial,

heute geht es um einen weiteren Teil der Fast Photoshop Serie – vorherige Teile der Serie findet ihr hier

Fast PhotoshopFast Photoshop IIFast Photoshop III

Smart Objekte

Smartobjekte sind ein Smarter Weg um Bilder Non-Destruktiv zu bearbeiten. Wir können Filter im Nachhinein bearbeiten oder auch Maskieren, was eine sehr coole Funktion ist.
Um eine Ebene in ein Smartobjekt umzuwandeln einfach mit ausgewählter Ebene auf Filter->Für Smartfilter konvertieren

Der Verflüssigen Filter

Nach dem letzten Photoshopupdate hat Adobe den Verflüssigenfilter aufgebohrt. Das Gesichtsbezogene verflüssigen ermöglicht es jetzt hier schnell, einfach und ohne Vorwissen ein Gesicht zu verflüssigen und zu Transformieren indem man an einem Regler dreht. Alles andere macht Photoshop mit der Gesichtserkennung und dem Verflüssigenfilter.

Ihr findet diese Filter unter Filter->Verflüssigen. (Natürlich geht das auch in Kombination mit den vordererwähnten Smart-Objekten)

Schärfen

Der Filter, den ich immer zum Schärfen von Bildern verwende, ist der Unscharf Maskieren Filter. Dieser Filter öffnet einen Dialog mit insgesamt Drei Reglern:

  1. Stärke: Beeinflusst, wie stark ver Mikrokontrast des Bildes angehoben wird
  2. Radius: Die Feinheit der Schärfe
  3. Schwellenwert: Definiert wie Stark der Helligkeitsunterschied für eine Nachschärfung sein muss. (So kann verhindert werden, dass Beispielsweise ein Bildrauschen nachgeschärft wird)

Bild in Text

Das Textwerkzeug in Photoshop bietet viele Möglichkeiten. Neben dem Standard, finde ich es besonders cool, Text als Ebene zu verwenden. Man kann so schnell und einfach den Text mit einem Bild zu füllen. Hierzu einfach mit ALT+Klick zwischen die Ebenen eine Schnittmaske erstellen und das Bild nur im Text sichtbar machen

Typekit

Viele wissen das bestimmt nicht: Adobe hat 100e Schriftarten gratis in jedem Abo für euch. Mit Typekit kann man sich einfach die passende Schriftart heraussuchen und diese wir direkt mit Photoshop Synchronisiert und lässt sich einfach so verwenden. Wenn man auf die Schriftarten im Textwerkzeug klickt, sieht man in den aktuellen Photoshop Versionen einen Typekit link.

Das wars für heute, probiert die Tipps einfach mal aus und schreibt mir in die Kommentare was ihr von den Tipps haltet und was ihr noch zum Thema Photoshop wissen wollt.

Gruß

Matthias

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.