Zurück

Teleobjektiv

Was ist ein Teleobjektiv?

Ein Teleobjektiv ist, einfach ausgedrückt, ein Objektiv, welches Motive nah heranholt. Die Brennweite beginnt hier bei 80mm und hat nach oben keine wirkliche Grenze. Durch das Erhöhen der Brennweite verändert sich die Tiefenwirkung eines Bildes erheblich. Je weiter sich in die Brennweite in den Tele-Bereich bewegt, umso unschärfer wird der Hintergrund und umso größer wird der Hintergrund im Vergleich zum Motiv.

Das Einsatzgebiet

Für Teleobjektive gibt es unterschiedliche Einsatzbereiche, die etwas von der eigentlichen Brennweite abhängen. Zwischen 80 und über 1000mm Brennweite ist einiges möglich.

Teleobjektiv für Portrait

Durch den Effekt, den Teleobjektive mit sich bringen eigenen sie sich super für Portraits. Sie separieren die Person sehr gut vom Hintergrund und sorgen für deutlich mehr Unschärfe im Hintergrund. Man muss hierzu zwar etwas weiter weggehen, als man es mit einem Weitwinkel– oder Normalobjektiv muss, doch den Unterschied sieht man deutlich.

Fotografiert mit 200 mm (APS-C) @ f/5.0

Fotografiert mit 35mm auf Vollformat @ f/1.4

Wie man an den Beispielbildern sieht, bekommt man durch das Erhöhen der Brennweite deutlich weniger Hintergrund auf das Bild. Der zweite Effekt ist die Unschärfe. Obwohl das Bild auf 200mm mit Blende 5 Aufgenommen wurde, sieht der Hintergrund unschärfer aus und das Motiv hebt sich deutlich besser ab. Da es jedoch schwierig ist mit 200mm ein Portrait zu fotografieren und oft hierfür einfach der Platz fehlt, wird in der Portraitfotografie oft eine Tele-Brennweite zwischen 80 und 130mm verwendet.

Standard-Teleobjektiv

Das Standrad-Teleobjektiv befindet sich im Brennweitenbereich bis 200mm und wird in der Reise-, Natur- und Sportfotografie verwendet. In diesem Brennweitenbereich bleibt man als Fotograf unbemerkt und kann entferne Motive einfach näher heranholen. Beim Kauf lohnt es sich auf eine große Offenblende und einen Bildstabilisator zu achten, doch dazu später mehr.

Super-Teleobjektiv

Das Super-Teleobjektiv geht weit über die 200mm hinaus und ist für große Abstände zwischen Motiv und Fotograf gedacht. Wenn etwas sehr weit weg ist, lohnt es sich ein Super-Tele zu verwenden. Je länger die Brennweite natürlich wird, umso stärker werden die Effekte, die man durch das Teleobjektiv bekommt.

Die Nachteile/Einschränkungen

Es gibt in der Fotografie eigentlich nichts, dass nur Vorteile hat. So ist es natürlich auch beim Teleobjektiv.

Belichtungszeit

Je größer die Brennweite ist, umso schneller muss auch die Belichtungszeit sein, um das Bild nicht zu verwackeln. Theoretisch ist das ja, wie in dem Beitrag zur Belichtungszeit erklärt, bei 600mm z.B. eine 1/600 Sek. Das ist, gerade in schlechten Lichtsituationen extrem schnell und macht das Bild natürlich dunkel. Dadurch müssen wir meist mit dem ISO Wert nach oben gehen oder ein Stativ verwenden.

Hier kann natürlich auch ein Bildstabilisator helfen und so kann man zum Beispiel mit einer 1/250 Sekunde aus der freien Hand fotografieren, wie in diesem Beispiel.

teleobjekitv auf der freien Hand fotografierne - tutorial fotografie grundlagen online fotografieren lernen

1/250 Sek.
f/6.3
ISO 250
600mm

Gewicht

Wer jetzt noch aus der freien Hand fotografieren möchte, sollte sich über eines bewusst werden. Tele-Objektive sind extrem schwer. Ja nicht alle, doch man kommt sehr schnell auf ein anständiges Gewicht und natürlich auch eine entsprechende Größe, die nicht gerade einfach zu transportieren ist.

Hier hilft ein Stativ extrem und man kann sich in Ruhe an einer Stelle Positionen und vor dort aus fotografieren. Man kommt ja durch die hohe Brennweite nah genug heran.

Telekonverter

Wer jetzt keine Lust hat, ein riesiges Teleobjektiv überall mit hinzunehmen, für den habe ich zum Schluss noch einen Tipp. Verwende einen Telekonverter. Mit einem Telekoverter kann die Brennweite verlängern, was allerdings mit Nachteilen verbunden ist. Ich sagte ja schon: Alles hat seine Nachteile. Je nach Konverter verliert das Objektiv 1-2 Blenden an Lichtstärke.

Dafür kann man diese jedoch kombinieren und aus einem Lichtstarken 100mm Objektiv sehr schnell ein 200 oder sogar 400mm Objektiv machen.

Das ist auch oft deutlich günstiger, als sich ein neues Tele-Objektiv zu kaufen 😉

*Affiliate-Links: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du auf einen dieser Links klickst und etwas auf Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Diese hilft mir, die Seite weiter zu betreiben & auszubauen. Für Dich fallen dadurch keinerlei Kosten an.