Zurück

Weitwinkelobjektiv

weitwinkelobjektiv-objektivratgeber-fotografie-grundlagen-lernen-fotografieren-lernen

Was ist ein Weitwinkelobjektiv? Wofür sollte man es am besten verwenden? Welches Weitwinkelobjektiv soll ich kaufen? Das sind nur ein paar der Fragen, mit denen wir uns hier beschäftigen werden. Zum Schluss habe ich für dich auch noch ein paar Empfehlungen für dich, die dir beim Kauf eines neuen Objektives helfen.

Was ist ein Weitwinkelobjektiv?

Als Weitwinkel werden alle Objektive mit einer sehr kurzen Brennweite bezeichnet. Die Brennweite liegt hier ungefähr zwischen 10mm & 40mm. Doch was bedeutet das? Eine so geringe Brennweite hat einen deutlich größeren Bildwinkel als das menschliche Auge. Wir müssten den Kopf drehen um die gesamte Szene einfangen zu können (oder beide Augen verwenden 😉 ) Die Kamera kann das alles auf ein Bild bannen. Wir bekommen also ein sehr großes Motiv oder ein normales Motiv mit wenig Abstand problemlos auf ein Bild.

Wofür kann ich ein Weitwinkelobjektiv verwenden?

Weitwinkelobjektive sind sehr beliebt in der Landschaftsfotografie, können jedoch in allen Bereichen Anwendung finden. Immer dann, wenn man ein großes Motiv hat oder nicht sehr viel Platz zur Verfügung steht, kommt ein Weitwinkel zum Einsatz. Das kann jetzt eine gigantische Landschaft sein, ein großes Gebäude, oder eine kleine Wohnung die vermietet werden soll. Ja auch bei der kleinen Wohnung ist es super ein Weitwinkelobjektiv zu verwenden, denn es lässt die Wohnung nicht nur größer wirken, sondern ist auch die einzige Möglichkeit den kompletten räum auf das Bild zu bekommen.

In welchen Bereichen kommt ein Weitwinkel noch zum Einsatz?

Eigentlich immer dann, wenn ich sehr viel von der Umgebung zeigen möchte. Das kann natürlich auch bei einem Porträt der Fall sein. Wie du in diesem Beispiel sehen kannst, sieht man die Details in dem Bild als auch unglaublich viel vom Hintergrund. Wenn ich mehr in den Teilbereich gehe und ein 35mm Objektiv statt einen 17mm verwende, haben wir zwar immer noch viel Hintergrund im Bild, jedoch deutlich weniger als vorher.

weitwinkelobjketiv fotografie grundlagen fotografieren lernen-35

Weitwinkelaufnahme bei 35mm

weitwinkelobjketiv fotografie grundlagen fotografieren lernen-17

Weitwinkelaufnahme bei 17mm

Der Weitwinkeleffekt

Das Fotografieren mit einem hat einen bestimmten Effekt auf deine Bilder. Zuerst einmal wirkt alles größer. Der Abstand zwischen den einzelnen Elementen in deinem Foto wirkt, als wäre mehrere Meter Abstand dazwischen. Je kleiner die Brennweite, umso stärker ist dieser Effekt.

Gerade Motive, die sehr nahe an der Kamera sind wirken, sehr groß und aufgeblasen und je weiter man sich von der Kamera entfernt, umso kleiner wirkt alles. Hierzu habe ich folgendes Beispiel für dich.

weitwinkel-verzeichnung-online-fotografieren-lernen-grundlagen-basics-anfänger

Der Arm auf Bild wirk riesig, der Kopf ist jedoch fast normal groß

Weitwinkelverzeichnung

Durch den extremen Bildwinkel, den ein Weitwinkelobjektiv mit sich bringt, ergibt sich nicht nur der Weitwinkeleffekt, sondern auch noch andere Verzeichnungen, die sich nicht vermeiden lassen.

Hier spricht man von einer perspektivischen Verzerrung. Je kürzer die Brennweite, desto näher das Motiv und je größer der Neigungswinkel, umso stärker wird dieser Effekt.

Ein perfektes Beispiel dafür sind stützende Linien. Fotografiert man Linien (beispielsweise von Hochhäusern) von unten oder von oben wirkt es, als würden die Linien umfallen. Das kann ebenfalls passieren, wenn sich die Linien am Bildrand befinden.

Diesen Effekt kann man vermeiden, wenn man das Gebäude von vorne auf der möglichst gleichen Ebene fotografiert. Das ist jedoch nicht immer notwendig, denn es sieht manchmal auch super aus, wenn man den Effekt der „stürzenden Linien“ in seinem Motiv integriert und durch eine tiefe Perspektive noch weiter verstärkt.

weitwinkel-stürzende-linien-beispiel-fotografieren-lernen-online-grundlagen-2

Die Laternen an der Seite neigen sich etwas zur Mitte, da das Bild aus einer tiefen Perspektive fotografiert wurde

weitwinkel-stürzende-linien-beispiel-fotografieren-lernen-online-grundlagen-1

Keine stürzenden Linien, da das Bild gerade aus einer höheren Perspektive fotografiert wurde

Schärfebereich beim Weitwinkelobjektiv

Wer viel mit einem geringen Schärfebereich arbeiten möchte hat es bei einem Weitwinkel schwer. Denn je kürzer die Brennweite wird, umso größer wird der Schärfebereich. Eine Blende 4 an einem Weitwinkel hat also eine deutlich größeren Schräfebereich als an einem Teleobjektiv. Das solltest du bei dem Kauf eines Weitwinkelobjektivs auf jeden Fall bedenken. Wer gerne mit Unschärfe fotografiert, sollte also beim kauf entweder auf eine große Offenbarende achten oder gleich zum Normalobjektiv greifen. Denn eine Blende 1.8 auf einem 50mm beispielsweise ist nicht zu vergleichen mit einer 1.8 auf einem Weitwinkelobjektiv z. B. 18mm.

*Affiliate-Links: Alle mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn Du auf einen dieser Links klickst und etwas auf Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Diese hilft mir, die Seite weiter zu betreiben & auszubauen. Für Dich fallen dadurch keinerlei Kosten an.