x

Anmelden

Du erhältst automatisch ein Konto beim Kauf eines Kurses

DEIN KONTO

  • Einfach

  • 3:14
  • Fotografie

Hallo Zusammen und Willkommen zu einem neuen Tutorial,

heute habe ich ein paar tolle Tipps & Hacks zu Speicherkarten und Akkus

Akkuladung

Wer wissen möchte, ob ein Kamerakku geladen ist oder nicht, der kann die Abdeckung einfach so auf den Akku stecken, dass das Symbol auf der Kappe blau ist. Keine Ahnung, bei wie vielen Akkus Canon (oder andere Hersteller) das System haben, bei den Akkus für die 5D Serie ist es auf jeden Fall so. Wenn der Akku dann benutzt wurde, kann man die Kappe einfach andersrum drauf machen und weiß sofort, welche Akku geladen ist.

Speicherkarten

Das gleiche Prinzip wende ich bei Speicherkarten an. Jede leere Speicherkarte kommt mit dem Logo nach unten in die Hülle. Wenn ich dann schon fotografiert habe, drehe ich sie einfach um und weiß. Da können Bilder drauf sein. Cool oder?

Ordner in der Kamera

Jetzt der coolste Tipp, der mir schon oft den Arsch gerettet hat. Legt für jedes Shooting einen neuen Ordner in eurem Kameramenü an. So könnt ihr vergangene Shootings, wenn ihr vergessen habt sie nach dem Importieren zu löschen, Ordnerweise löschen und müsst nicht jedes Bild einzeln auswählen.

Das wars für heute!

Cool das du wieder dabei warst.

Wir sehen uns im nächsten Tutorial wieder.

Bis dahin

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Alle Beiträge anzeigen

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.