Lerne jetzt alles zur Fotografie und Bildbearbeitung mit unseren Videokursen!
Videokurse

Hallo,

schön, dass du heute wieder dabei bist. Heute habe ich einen wirklich wichtigen Tipp für dich, wenn du mit Lightroom arbeitest. Es geht um die Sicherheit deines Lightroomkatalogs und deiner Bilder. Also Los gehts 🙂

Wusstest du, dass Lightroom automatisch XMP Dateien schreiben kann? Oder ist die Frage eher:

Was sind XMP Dateien?

XMP Dateien sind Dateien, die alle Metadaten deine Bilder enthalten. Zusätzlich dazu speichert Lightroom auch noch alle Änderungen, die du an deinen Bildern vornimmst in dieser Datei. Also hast du ein Backup von deine Bildbearbeitung. Ganz einfach und schnell und ohne, dass du dafür etwas tun musst.
Lightroom speichert diese Dateien jedoch nicht Standardmäßig.

Was enthält eine XMP Datei

  • Dateiname
  • Metadaten (Belichtungszeit, Blende, Datum, etc.)
  • Schlagworte
  • Copyrightinformationen
  • Alle Bearbeitungsschritte

Was bringt mir eine XMP Datei?

Der Kern von Lightroom ist der Katalog. Alles, bis auf die eigentlichen Bilder, ist im Katalog gespeichert. Was bleibt also wenn wir den Katalog wegnehmen? Nur noch die Originalen Bilder ohne Sammlungen, ohne Schlagworte und unbearbeitet. Jetzt kommt die XMP Datei zum Einsatz, denn zu jedem Bild das du in deinem Lightroomkatalog hat, schreib Lightroom eine zusätzliche Datei, die alles an Informationen enthält was Lightroom im Katalog zu diesem Bild gespeichert hat.
Man braucht eine XMP Datei also nicht wirklich, jedoch bringt sie einen tollen Ausfallschutz mit sich. Sollte nämlich wirklich einmal der Katalog verloren gehen oder nicht mehr zu gebrauchen sein, kann man alle Bilder in einen neuen Katalog importieren und Lightroom liest alle benötigten Infos auf den XMP Dateien.

Wie erstelle ich XMP Dateien automatisch?

In den Katalogeinstellungen gibt es unter dem Reiter Metadaten die Option „Änderungen in XMP Dateien speichern“. Wenn diese aktiviert ist speichert Lightroom alle Änderungen und die Daten, die ich oben schon erwähnt hatte in XMP Dateien ab und sie wären auch ohne Katalog verfügbar.

xmp-dateien-automatisch-in-lightroom-speichen

Wie erstelle ich XMP Dateien im Nachhinein?

Je nach Anzahl der Bilder kann das etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir müssen hierfür alle Bilder in Lightroom markieren und können Lightroom dann mit dem Drücken der CMD+S oder STRG+S Kombination mitteilen, dass alle XMP Dateien gesichert werden sollen.
Nutzt ihr diese Funktion? Oder ist es euch schon einmal vorgekommen, dass euer Lightroom Katalog defekt war? schriebt mal eure Horrorgeschichten in die Kommentare 😉

Lerne jetzt alles zur Fotografie und Bildbearbeitung mit unseren Videokursen!
Videokurse

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.