Teilen:

Lohnt sich billiges Equipment? – Fotografietalk

Ist es OK mit billigem Equipment zu fotografieren? Was ist eigentlich „billig“ und wo sollte man besser nicht sparen? ⁠⁠

Ich habe mal ein paar Sachen raus gesucht, die ich in den letzten Jahren gekauft und verwendet habe und gebe dir jede Menge Tipps für deinen nächsten Equipmentkauf! ⁠

Zur Aktion https://videokurs.eu/

Beitragstags

16 Kommentare zu "Lohnt sich billiges Equipment? – Fotografietalk"

  1. vom Thema her ein gutes Video, aber ich habe bei dir das Gefühl, dass du einen Weltrekord im schnell sprechen aufstellen möchtest, oder warum überschägst du dich beim sprechen immer?

    • Ein sehr gutes Video :-)

      • Meine Plattenkamera mit Laufboden funktioniert schon doppelt so lange wie ich am Leben bin. Schon über 90 Jahre alt.

        • Hatte auch Yongnuo Blitze. War gut und günstig. Von 4 sind 3 nach 1 bis 2 Jahren bei wenig Nutzung abgeraucht. Machte mir nicht. Hatte ja genug. Aktuell bin ich mit einem Nissin i40 und Jinbei Porty unterwegs. Alles nur.Stimme dir zu: Glas und Speicher sind das A und O. Dazu moderate Akkus und ab geht die Post

          • Ich nutzt auch seit Jahren die YN560III. Absolut zuverlässig und für den Preis mit eingebautem funkempfänger unschlagbar.

            • Beim Thema Akkus stimme ich zu. Vor allem könnte der in der Kamera ja auch auslaufen und sie beschädigen. Da wird dann der Kamerahersteller auch keine Garantie mehr geben, wenn der Akku von einem Dritthersteller kommt.

              • wie immer Supervideo, jedoch die permamente Einblendung der stark vergünstigten Kurse sehe ich als unnötig und irritierend besonders, wenn sie mit temporären Einblendungen vermischt werden 🤔🤪

                • Ich habe mir das 50mm 1.8 von Sony geholt. Günstig und sehr zufriednen mit

                  • 05:20 warum über Fotozelle, warum nicht über Funk? YN-560-TX oder YN-560-TX-II auf deine Kamera, und fertig ;)... On-camera gehört ein Aufsteckblitz eigentlich eh nicht.Das die Sigma ART von Bildqualität mit zu den besten erhältlichen Objektiven gehören, eigentlich nur durch Zeiss noch geschlagen (für viel mehr Geld), kein Zweifel... aber: gerade bei den klassischen DSLRs gibt es noch häufig Probleme mit dem Autofokus mit 3rd party herstellern, gerade bei sehr offenen Blenden, solange, bis man sie samt Kamera einschickt und justieren lässt. Ist einfach der DSLR-Technik geschuldet. Bei modernen Spiegellosen gibts bauartbedingt diese AF-Probleme gar nicht mehr :)

                    • Habe 6 Yongnuo Blitze schon seit einigen Jahren. Arbeiten zuverlässig kann da nicht meckern.

                      • YN wird (wie auch Godox und/oder Jinbei) von vielen Profis längst als Standard verwendet. Sicher kein Zufall.

                        • Kannst du mal ein Video machen über Rucksäcke und Tasche.. Wann ist was besser und was sind die die Vorteile/Nachteile. Mache mehr in Richtung Portrait und habe einen Rucksack mit dem bin ich aber nicht zufrieden. Jetzt überlege ich was besser ist

                          • Die Rucksäcke von Vanguard sind alle TOP !!!
                          • @Tim Meier aber was ist für welchen Einsatz besser geeignet Tasche oder Rucksack?
                          • @Schwarzbrenner Kanal Je nach Einsatz. Ich habe eine Tasche( Vanguard Alta Rise 48) für die City Fotografie drei Objektive hinein passen und einmal der Body auf ein Objektiv montiert ist und einen Rucksack ( VANGUARD Rucksack Alta Sky 45D grau) wo ich so ziemlich alles hinein bekomme .
                        • Günstig ist ja nicht gleich billig. 😅 Habe zwei tatsächlich billige Akkus für meine Kamera. Die halten halt deutlich weniger lang, als die original Canon Akkus. Deswegen zwei. Für einen 17 Stunden Tag brauche ein original und zwei billige. Also nicht komplett durchgefilmt (auf einer Hochzeit hat man ja auch mal Pausen)Das 17-50mm Objektiv von Tamron ist Top. Autofokus schwächelt beim filmen etwas, aber Qualität ist super und für Fotos wirklich gut. LED Panel von Neewer ist super, hält, ist hell und stabil. Sonst viel original von Canon. Kaufe mir schon gerne original, da weiß ich, was ich kaufe. Aber es gibt durchaus Dinge, die auch in günstig funktionieren.Habe auch dein Anfängerstativ und finde es super. Hat 25 Euro gekostet, hält seit drei Jahren. Nehme das auch mit auf Hochzeiten für Reden und es hält immer noch Top. Nutze es auch relativ intensiv, aber irgendwann wird vermutlich mal ein anderes herhalten.Kameratasche Für 30 Euro Amazon Basic, hält auch gut, aber erst seit einem halben Jahr im Einsatz.Habe jetzt eine Tasche von k&f concept. Besserer Tragekomfort auf jeden Fall. Und stabiler.Also günstig ab und zu gerne, bisher oft gute Erfahrungen gemacht. Aber auch viel original gekauft und das ist auch gut so. An Speicherkarten (auch San Disk spare ich tatsächlich auch nicht, an billig Akkus jetzt auch nicht mehr 🙈 sind mir auch schon bei zwei Balken kurz vor der Trauung ausgegangen.Kaufe aber auch viel gebraucht, von Foto- oder Videografen die beispielsweise das System wechseln, die gehen meist super mit ihre Zeug um und man bekommt tolle Sachen.

                          • Welche Tasche von K&F Concept hast du?
                          • @T K Also einen wirklichen Namen scheint der Rucksack nicht zu haben. Bei K&F ist das die Überschrift: Kamerarucksack SLR-Rucksack Spiegelreflex Fotorucksack 10.63 *5.91 *16.93, ein grauer Rucksack, sieht nicht aus wie ein Kamerarucksack :)
                          • @Samira Becker Hast du vllt ein Produktlink?
                          • @T K also wenn du k&f concept rucksack bei Google eingibst ist es sowohl bei Amazon, als auch auf deren Website eines der ersten Ergebnisse 😊 ein grauer, mit schwarzem Streifen vorne rechts
                        • Hi. Ich fotografiere nur zum hobby. Überwiegend Landschaften. Ich hab verschiedene Haida Filter die auch nicht gerade günstig waren😊. Vor ein paar Wochen hab ich mir ein Filtersatz ich glaub aus China oder so bestellt. Mit 41 Filter mitAdappter für alle Kameras. Die Filter sind natürlicht nich aus Glas oder Hochvergütet. Aber was soll ich sagen ich habe ein vergleich gemacht mit den Graufiltern beider Hersteller. Der Haida Filter war nicht besser oder schlechter. Bin aber auch kein Fotoprofi. Ich habe beide Bilder ein paar Freunden gezeigt keiner konnte da irgendwelche schlechten oder bessere Unterschiede sehen. 😀 Ok die haben mit Foto wenig am Hut. Aber ich will nur sagen das man auch mit wirklich Billigen sachen was machen kann. OK Ein Profi benutzt sowas nicht. Was auch richtig ist. Aber das ein oder andere mal wo jemand sowas mal testet oder braucht muss man sich kein Haida Satz Filtern kaufen für 400€ soviel hatte ich damals bezahlt. Dieser Filtersatz aus China kostet gerade mal lächerliche 28€ Die Profifotografen werden mich natürlich jetzt steinigen 😂

                          • jo, bis dieser billige Filter mal frisst und Du es nicht vom teueren Objektiv mehr abbekommst, wirst Du am falschen Ende gespart haben. Wie Mattihas im Video sagt, amGlas sollte man nicht sparen.Sicherlich ist die Gewinnspanne bei teuren Filtern enorm groß, aber ein Filtersatz inkl Versand aus China inkl Paypal und eBaygebühren für 28 Euro KANN nicht Qualitativ mit den teureren mithalten. Aber anfangs freut man sich über ein Schnäppchen. Dann kaufe lieber Große Filter von hoher Qualität und einen guten Filteradapter um die Filter an allen Objektiven zu benutzen.
                        • Ich kaufe mir nur hochwertiges Equipment, zu oft wurde ich enttäuscht und wer billig kauft, kauft zwei mal.

                          • Tim Meier Nicht immer, gibt schon einige fälle wo günstige sachen sinnvoller sind. Man sollte nur nicht am falschen ende sparen, filter zb da wird gerne oft gespart und jede scherbe an 1000€ objektive gesteckt😅🙈
                          • @Boki ja, meine ND Filter kommen von Haida, sie sind ganz gut, meine Objektive liegen bei bis zu 2500 Euro, da kann man auch 10% für Filter ausgeben. Ja, aber die male wo günstige Sachen Okay sind liegt doch bei so 15% der Fälle. Meist muss man Kompromisse eingehen. Wo ich es einsehe ist das Tamron 2875 für Sony E Mount das kostet nur die hälfte wie das GM, wiegt nur die hälfte und macht echt gute Bilder. Aber bei den Rest vertraue ich auf Premium.
                        • Das eigene Equipment kennen! Anfangs habe ich mit der DSLR immer mit iso100 fotografiert - aus Angst vor Rauschen (wie bei einer Kompakten). Die Fotos waren alle verwackelt ...

                          Schreibe einen Kommentar

                          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.