Mailchimp Datenschutzhinweise

Mailchimp Datenschutzhinweise

Hallo und vielen Dank für dein Interesse an den Datenschutzhinweisen zu unserem Newsletter.

Wir möchten dich umfassend und transparent über den Schutz deiner Daten informieren.

Ganz Wichtig: Deine Daten werden nie an Dritte weitergegeben, doch gerade wenn Newsletter wachsen wird das Management und der zuverlässige Versand von E-Mails eine Herausforderung.

Dies war der Grund weshalb ich mich dafür entschieden habe den Versand des Newsletter in die Hände eines professionellen Unternehmens zu geben. Einer der Marktführer in diesem Bereich ist Mailchimp welcher bereits seit mehreren Jahren meine Newsletter-Listen betreut.

Wichtig war mir hier immer der Schutz deiner Daten. Unsere Daten sind extrem sensibel und auch wenn es bei einem Newsletter nicht gerade um Gesundheitsdaten geht, ist auch eine E-Mail Adresse oder ein Name etwas, was einem gewissen Schutz bedarf.

Rechtlich betrachtet stellt die Nutzung von MailChimp eine Übermittlung Deiner personenbezogenen Daten dar. Da die IT-Systeme, die MailChimp verwendet, sich in den USA befinden, liegt eine Weitergabe von Daten an Dritte in einen nichtsicheren Drittstaat vor. In den USA gelten andere datenschutzrechtliche Rahmenbedingungen. In datenschutzrechtlicher Hinsicht muss bei einer Verarbeitung von Daten in einem Nicht-EU-Mitgliedsstaat wie den USA für ein angemessenes Datenschutzniveau gesorgt werden.

Doch obwohl Mailchimp Daten in den USA verarbeitet, wird dies durch das sogenannte „Privacy Shield“ erreicht. Nach der EU-Kommission ist bei Unternehmen, die sich auf der „Privacy Shield Liste“ befinden davon auszugehen, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf einem angemessenen Datenschutzniveau erfolgt.

Die Rocket Science Group LLC, die Firma hinter Mailchimp, ist nach den Vorgaben des Privacy Shields zertifiziert und gewährleistet so den angemessen Umgang mit deinen Daten.

Verarbeitung personenbezogener Daten

Natürlich ist es nicht nur wichtig wo die Daten gespeichert werden, sondern auch welche genau. Ich habe, gemäß der DSGVO die gesamte Fotografieren-Lernen Plattform so umgestaltet, dass man überall nur die notwendigsten Daten angeben muss. Im Fall des Newsletter ist dies natürlich die E-Mail Adresse. Angeben wie der Name sind hierbei optional und sorgen für deine schönere Darstellung innerhalb der E-Mail. (Beispielsweise persönliche Anrede)

Wenn Du Deine E-Mail-Adresse in unseren Verteiler einträgst, dann wird diese E-Mail-Adresse zunächst temporär bei MailChimp gespeichert. Die Adresse wird nur dafür verwendet dir eine E-Mail zuzuschicken in der du die Eintragung in unsere E-Mail Liste noch einmal bestätigen kannst (Double-Opt-In). Wenn die E-Mail Adresse bestätigt wurde wird diese dauerhaft bei Mailchimp gespeichert bis die E-Mail-Adresse vom Inhaber der E-Mail-Adresse oder von mir gelöscht wird.

Um uns gegen den Vorwurf der unaufgeforderten Zusendung von E-Mails wehren zu können wird zum Nachweis das Datum der Eintragung und die IP-Adresse unter der die Eintragung erfolgt ist.

Wichtig: Eine darüber hinaus gehende Nutzung der IP-Adresse findet nicht statt.

Darüber hinaus werden von Mailchimp noch weitere Informationen erfasst und gespeichert.

Werbung

Mir ist immer wichtig gewesen, dass Fotografieren Lernen Werbefrei bleibt. Deshalb werden auch die Newsletterdaten niemals an dritte weiter gegeben. Auch nicht zum Zwecke der Markt- oder Meinungsforschung.

Ich will mir lediglich offen halten innerhalb des Newsletters auf Produkte von Fotografieren Lernen hinzuweisen, doch primär soll es natürlich um die Inhalte unserer Tutorials gehen.

Wie kann ich die Liste verlassen?

In jeder Newsletter-E-Mail ist ein Hinweis darauf enthalten, wie Sie Ihre E-Mail-Adresse austragen lassen kann.

Alternativ kannst du dich jederzeit an mich wenden: info@fotografieren-lernen.eu

Natürlich auch für andere Fragen zum Schutz deiner personenbezogenen Daten.