Teilen:

Top Portrait Tipps

Hallo Zusammen,
schön das das Ihr wieder dabei seid? Was mach eure Fotografie so? Fotogtafiert ihr gerne Portraits? Dann hab ich heute ein paar coole Tipps zur Portraitfotografie.

Die Blendenvorwahl

Die Blendenvorwahl ist eine super Möglichkeit Kontrolle über den Schärfebereich zu bekommen. Einfach die Kamera auf Av(Canon) bzw. A(Nikon) stellen und ihr könnt die Blende vorgeben und die Kamera erledigt den Rest.

Teleobjektiv Schärfebereich

Wenn man im Telebereich fotografiert, also eine Brennweite von über 100mm, wird der Schärfebereich ebenfalls kleiner, so wie wenn man die Blende öffnet. Das gibt uns die Möglichkeit auch bei einer Blende von 5.6 mit einer Brennweite von Beispielsweise 200mm mit einem unscharfen Hintergrund zu fotografieren. Je höher die Brennweite, desto kleiner der Schärfebereich.

Autofokus

Ich selbst verwende nur einen Autofokuspunkt beim fotografieren. Obwohl es etwas eigenartig klingt, macht es das scharf-Stellen des Motives einfacher. Hierzu die Kamera auf den Einzelautofokus stellen (AF-S oder auch OneShot und anschließend mit dem mittleren Autofokuspunkt auf das Auge fokussieren. Nachdem das Motiv scharf ist, kann man den Bildausschnitt verändern und anschließend auf den Auslöser drücken. Nur darauf achten, dass sich der Abstand zum Motiv, beim verändern des Bildausschnitts nicht verändert.

Serienbilder

Der Part kommt jetzt aus der Hochzeitsfotografie. Hier lohnt es sich 2-3-4 Bilder hintereinander zu machen um sicher zu gehen. Ein Portrait kann man nochmal machen, doch einen Moment auf einer Hochzeit hat man dann einfach verpasst.

Doch auch in der normalen Portraitfotografie kann man die Serienbildfunktion nutzen um die Gefahr ein Bild mit geschlossenen Augen oder ähnlichem zu vermeiden.

So das waren meine Top Tipps für angehende Portraitfotografen. Es wird auf jeden Fall noch weitere geben. Sowohl für Portraits als auch für Landschaften und und und…

Wie immer: Viel Spaß bei der Umsetzung.

Bis zum nächsten Mal

Matthias

Beitragstags

8 Kommentare zu "Top Portrait Tipps"

  1. gute Ideen

    • Das mit den Festbrennweiten ist mittlerweile überholt.. z.B 28-75 2.8 ein Zoom mit großartiger Leistung

      • Das mag deine Meinung sein, doch es gibt genug Fotografen(mich eingeschlossen), die eine Festbrennweite vorziehen würden. Wenn ich zum fotografieren nur noch ein Objektiv verwenden dürfte wäre das eine Festbrennweite... Welche Festbrennweite hast du denn schon ausprobiert?
      • Canon und Nikon 85 - 1.8.... bei MFT hatte ich das 45 1.8 und das 25 1.4... der Zufall wollte es das ich mir aus der Not ein 28-75 2.8 ausleihen mußte und ich war begeistert..
      • Rüdiger hat ja recht. Das 70-200 2.8 ist schon der Burner. Vor allem im Vergleich zu Festbrennweiten, die unter 1.000€ kosten. Auch beim Punkt “ab 50mm aufwärts” muss ich dir widersprechen. Ich setze für Portraits regelmäßig das 35mm 1.4 Art von Sigma ein und der Bildlook ist einfach besser, als bei einem 50mm. Aber wo du recht hast: Eine Festbrennweite (aber eine gute!!) toppt alles. Ich setze häufig auf das 105 1.4 Art ebenfalls von Sigma. Eigentlich bräuchte man nur das 35mm und das 105mm ;)
    • Also erst mal finde ich Deine Videos sehr Informativ. Aber trotzdem muss ich in einen Punkt widersprechen. Wenn man bei Hochzeiten oder so immer auf Serienbild ist, kann das erstens oft sehr störend sein. Zweitens kommen so viele Bilder zusammen das man Stunden damit verbringt sie am Computer auszusortieren und zu sichten. Also alle Fotografen die ich kenne machen das nicht und kommen trotzdem auf über 1000 Bilder bei einer Hochzeit. Mit Serienfunktion wären es wohl sehr viel mehr. Aber das ist natürlich nur meine Meinung.

      • Hallo Alfred,vielen Dank für dein Feedback 👍Das mit dem Serienbild ist wie du schon gesagt hast Meinungssache. Ich fahre damit deutlich besser und habe meinen Workflow auf die Mehrarbeit beim sortieren hin optimiert. Ich will auch nicht sagen das man von jedem Motiv 50 Serienbilder schießen sollte, doch habe ich gemerkt das ich gerade auf Hochzeiten deutlich besser damit fahre. 3-10 je nach Motiv. Man kann eben nichts wiederholen und ist so auf der sicheren Seite.
    • Danke!

      • Entschuldigung aber du solltest auch ein paar beispielen zeigen. So ist fast langweilig...

        • Jamaghost schau mal auf meinem Kanal vorbei :) da bekommst ein Haufen Tipps und Tricks und das auch MIT Beispielen ;)
        • Wenn man ein Video schaut, will man HIER die Beispiel Bilder sehen und nicht in irgend anderen Videos... zumal zu diesem Thema gefühlt es 8-Mio. anderer Videos mit Beispielbilder gibt...^^
        • Danke für den Komentar. Ich musste meine Zeit jetzt nicht verschwenden und kann gleich weiter suchen 🙂
        • @Joerg Reinicke , danke für die gute Tipos! Die Beispielbilder könnten sicher nüzlich sein, aber auch ohne könnte ich mir auch vorstellen, worüber du sprichst! Es ist ganz gut erklärt! Danke!
      • Wärst du ein bisschen weiter weg von der Kamera würden die Straßen noch mehr auf dich zeigen , und das Video wäre noch extremer auf dich gerichtet ! Trotzdem cooles Video , und cooler Blickwinkel für den Betrachter !!

        • Wie heißt der intro Song? :)

          • Energy Logo 8 von boomopera
        • what lens are you using ?

          • Depends on the image i wanna shoot. Do you ask for a spesific one?Normaly i choose between Canon 17-40 and the Canon 50mm 1.8 That is my typical focal length range
          • I just wanna know what lens your using I couldn't understand what your saying . but good job
          • :D Thank you. Got a little bit confused why somebody is posting in english under a german video...
          • Aha my bad... I just wanna see if the lens was good or not

        3 Antworten auf “Top Portrait Tipps

        1. Pingback-Hinweis: MEINE TOP PORTRAIT TIPPS - Part II - KURSE & TRAININGS | Fotografie und Bildbearbeitung lernen

        2. Als ich bin Neueinsteigerin in der Fotografie und es macht mir unheimlich Spaß, nur Schade das ich nicht immer tolle Fotos hin bekomme. Danke für die Tipps werde es mal umsetzen.

          Lg Lisa

        3. Pingback-Hinweis: Meine Portrait-Fotografie Tipps - V - Fotografieren Lernen

        Schreibe einen Kommentar

        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.