Teilen:

Talk: Empfehlungen zum Kamerakauf

Beim Kamerakauf kann man so einige Fehler machen. Es soll jedoch nicht um den richtigen Hersteller gehen, sondern meine Erfahrungen und wie man diese Fehler vermeiden kann.

Zur aktuellen Aktion – Videokurse 40% reduziert: https://videokurs.eu

Beitragstags

17 Kommentare zu "Talk: Empfehlungen zum Kamerakauf"

  1. Ich bin jetzt von der Canon EOS 350D auf 77D umgestiegen. Mir hat die Liveview Funktion gefehlt und 8MP waren irgendwann bisschen zu wenig 😄 Von der 77D kann ich die Bilder an mein Smartphone senden und der Bildschirm lässt sich umklappen, was echt nice ist 😁👍

    • Tolles Video! Allerdings wundere ich mich in wie weit z.B. die GH5 so schlecht für Fotos sei? Kannst du bitte erklären, was genau du meinst? Ich selber nutze eine Fuji XE1, XPro2 und XT2. Bin dort von Sony A7 über Olympus EM5ii und EM1ii gelandet.

      • Du sprichst die 5D MKII an und sagst das du sie heute noch nutzen kannst... Ich finde die 5D MKII (ich habe sie auch) ist bei events manchmal etwas langsam was den Fokus an geht und unterbelichtet gern. Iso im av /TV Modus geht nur auf 400 hoch... Das sind Kleinigkeiten, die mich stören..... Jedoch ist das auch der Grund warum ich auf die R umsteige. Habe sie mal in der Hand gehabt und etwas getestet und bin echt zufrieden gewesen. Habe, aus dem APS-C Bereich noch meine 70D und nutze diese als zweit Kamera auch super gern (Vorallem auch teilweise aufgrund des Crop Faktors) und weil ich sie mehr als nur blind beherrsche.

        • Sehr informativ und sachlich. Ich bin bei der 6D II angekommen und bin zu 100% zufrieden. Als Hobbyfotograf habe ich hier den für mich optimalen Allrounder.

          • Ich habe zwei Sony Alpha 6300 und drei Objektive, die alles abdecken. Meine Bilder entstehen nur durch den Wunsch, welche Bilder ich machen möchte und durch viel Übung. Selbst mit meiner ersten Kamera Nikon D3100 kann ich TOP Bilder machen. Also, nicht immer neu kaufen, sondern üben. Die Kamera ist unwichtig.

            • Pentax K50 (ich habe zufällig sogar zwei und würde eine abgeben)

              • Warum ist immer noch das Gerücht da, einige YouTubeler bekommen die Kamera geschenkt? o.O 99% der Leute, die ihr meint, bekommen die kostenlos für eine kurze Zeit zur Verfügung gestellt, ja... aber GESCHENKT bekommt die so gut wie keiner. Das ist nur immer das, was alle denken, weil es in anderen Branchen so läuft - nicht aber in der Kameraindustrie. Dafür bekommen die guten Vorträger dann aber was anderes: zum Teil werden die vom Hersteller gebucht auf Messen und Hausmessen, um was vorzustellen. Da bekommen die dann ihren ganz normalen Stundenlohn, ... aber weiterhin kein Gear geschenkt. Das ist einfach nicht, wie es funktioniert. Auf Presseevents von Neuvorstellungen werden die eingeladen, das anzuschauen, da übernimmt der Hersteller Anreise, Hotelkosten und Essen, aber auch da... kein Equipment bekommste geschenkt. Hört doch auf, diese Gerüchte zu streuen... Das klingt immer so, als ob jeder YouTuber das bekommt... Und nein, ein Vollzeitfotograf würde nie eine Kamera verwenden für seinen JOB, wenn diese dann nicht den JOB erfüllen können, nur weil man von der Firma ein Sponsoring bekommen würde... denn das Sponsoring ist NIE so groß, das es den Lebensunterhalt desjenigen tragen würde. Das lohnt sich für die Kamerahersteller einfach nicht, wie gesagt, in anderen Branchen gibts das, aber nicht in der Kameraindustrie.

                • Das war jetzt ein richtig gutes Video 👍👍👍Super Gedanken und sehr gut rübergebracht 👍👍👍

                  • Kamera-Technik hin oder her... Worauf es doch am meisten ankommt, ist das Foto an sich. Bildidee und Motiv in Kombination mit Bildkomposition. Sollte der Dynamikumfang nicht der beste sein, kann man mit Camera Raw, LR & Co. das Ganze auch noch etwas optimieren. Über eine neue Kamera würde ich mir vielleicht nach 5 Jahren oder sogar später Gedanken machen und schauen, was dann auf dem Markt ist. Bei Berufsfotografen kann ich es verstehen, wenn sie dadurch Vorteile haben sollten, im Hobbybereich finde ich's aber unnötig und eine Zweit- oder Drittkamera macht dann beruflich auch Sinn, falls die Kamera mal in Reparatur muss.

                    • Du hast vollkommen Recht, doch den Dynamikumfang würde ich nicht so leicht abtun. Wenn man mal ein unterbelichtetes Canon RAW nimmt und das gleiche von z.B. einer Sony so kann ich bei dem Sony RAW die Tiefen viel mehr und besser aufhellen als bei einem Canon RAW. Und genau das hat mich am Canon RAW am meisten genervt.
                    • @Volker Preißler Okay, kann ich nichts dazu sagen, hatte noch keine Sony, aber ich glaub Dir das. Das sind halt auch die kleinen aber feinen Unterschiede. Letztendlich wollte damit auch sagen, dass es - zumindest für mich - nicht nötig ist, jedesmal das neuste und beste Gerät zu kaufen, weil nicht unbedingt die neueste Kamera dafür sorgt, dass deine Fotografie an sich besser wird, es ist quasi nur ein Werkzeug.
                  • Bin von Canon auf Sony gewechselt. Der wechsel hatte mehrere Gründe. An vielen Funktionen kommt man heute eh nicht vorbei, die sind halt in den Kamera Model drin, ob man sie braucht oder nicht. Ich Filme zum Beispiel fast überhaupt nicht und trotzdem hat meine Kamera 4 K. Und warum? Weil es Marketing ist! Wie beim Auto immer noch die PS verkauft werden, so sind es bei Kameras Funktionen und Megapixel. Wer braucht ein Auto mit 500 PS und allen schnick schnack? Niemand! Man kommt auch mit einer Ente ans Ziel und trotzdem fährt keiner mehr eine Ente!

                    • Volker Preißler der Grund für den Wechsel wäre noch interessant.
                    • @Remsii W Wie gesagt es gab mehrere Gründe. Zum ersten der Dynamikumfang in der RAW Bearbeitung, da kann man die Tiefen aufhellen ohne das wie bei Canon gleich das Rauschen kommt. Zweitens, der elektronische Sucher. Man kann sehr viele Einstellungen mit der Kamera am Auge ändern und man sieht das fertige Bild. Somit hat man viel weniger über oder unter Belichtete Bilder. Drittens, das Gewicht und die Größe, weg von DSLR EOS 7D II zu Systemkamera A7 II und nun drei.
                  • Eierlegende Wollmilchsau ??? Leica SL ist wohl die Lösung für dich! Ich halte mich an eine M240 als Erstkamera und eine Lumix GX80 als Zweitkamera. Die M10P steht auf der Einkaufsliste fürs nächste Jahr. Deine Betrachtungen sind interessant, aber könntest du nicht ein wenig langsamer sprechen - du bist ja nicht auf der Flucht!

                    • Canon, Sony, Nikon... irgendwie denk ich da immer an die Mercedes Audi BMW debatte😂 Ich glaube im jahr 2019 macht man mit den aktuellen Kameramodellen nicht viel falsch, eine sache der vorliebe denk ich😅 Mich interessiert da immer vorrangig was für Objektive verfügbar sind und ob sie leistbar sind.

                      • Mmh, gerade 2019 mit den Spiegellosen gibts tatsächlich riiiiiiiiiesen Unterschied zwischen C N und S. Also gerade JETZT stimmt das mal ausnahmsweise nicht.
                      • und trotzdem kann man mit den Kameras nicht viel falsch machen... Die Unterschiede sind vorhanden (wenn auch nicht so groß wie du das darstellst)
                    • gutes video danke

                      • Klasse Video. Deine Ehelichkeit hat mir sehr gut gefallen. Endlich mal einer der nicht das neuste braucht, finde ich super. Ich fotografiere schon seit Ende der 70er Jahren mit Canon (erst Analog und jetzt Digital) Habe eine 60D, 7D, und seit 2 Jahren eine kleine Spiegellose eos m3, und da benutze ich auch Altglas sowie auch die neueren Linsen von 10-600mm und das funktionier Astrein und habe Spaß daran. VG und mach weiter so..

                        • Das pausenlose Rabatt einblenden ist ziemlich nervig.... Eig. schau ich deine Videos gern, aber das ist leicht penetrant..😒

                          • Warum nörgeln? ALLE Im Netz machen Eigenwerbung und diese Einblendung ist total human und nicht aufdringlich. Jeder Geschäftsmann muss um seine Produkte werben. Und mal die Hand aufs Herz, 40% ist schon ein ordentlicher Rabatt, den ich auch genutzt habe, weil mir die Originalpreise für mich zu hoch waren. Uuund jeder freut sich wenn er/sie ein Schnäppchen machen kann. Oder bezahlen sie, z.B. bei Media Markt lieber den vollen Preis obwohl das gewünschte Produkt im Angebot ist? Dann kommt noch hinzu, dass so ein Lernvideo nicht in 5 Minuten hingerotzt wird, das ist sogar total kostenfrei. Mit besten Grüßen.
                        • Was mit einer neuen Kamera kann ich keine besseren Fotos und Videos machen? Ich bin schockiert. :-)) Gratuliere zur Canon-Kamera, und das meine ich nicht Sarkastisch. Ich bleibe bei meinen Sony-Kameras, weil ich damit sehr gut klarkomme. Obwohl meine Sony-Kameras schon etwas älter sind (Sony a 850 und Sony a 58 wegen der Videofunktion), benötige ich erst einmal keine Neue. Aber die Tipps sind gut, die du hier gibst. Jeder sollte die Kamera ausprobieren, ob er damit arbeiten kann. Die Marke und die MP-Anzahl ist relativ unwichtig. Wenn die Sony a 99 II noch etwas Preiswerter wird, kaufe ich mir vielleicht eine Neue. aber da muß ich noch nachdenken... Das Menue bei den neuen Sony ist schon etwas umfangreich, deshalb bin ich bei der alten Sony a 850 geblieben, die hat 24 MP und Iso 6400? und noch einen Prismensucher, ohne Live-view, und keine Videofunktion. Aber mir reicht die noch völlig. Zum Filmen nehme ich die A58 von Sony, weil ich nicht so oft Filmen. Die hat aber "nur" 20, 4 MP, und kein 4k.

                          • Bei mir gab's die Erleuchtung als ich von Sony zu canon gewechselt bin. Seit ich die Canon m50 + Viltrox Speedbooster und dem 50mm 1.8 objektiv habe ich meine Leidenschaft zur Fotografie gefunden und benutzte zu 90% nichts mehr anderes
                          • @Schwarzbrenner Kanal Ja wunderbar, gratuliere! Darum sage ich doch. Jeder soll verschiedene Marken und Modelle ausprobieren. Ich bin bei Sony gelandet, weil ich noch viele gute Minolta-Objektive von der analogen Kamera habe. Die wollte ich nicht wegwerfen und auch nicht mit Adapter arbeiten. Das muß doch jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde nur, dieses "Canon ist besser", und "Sony ist besser" usw. lächerlich. Weil das Jeder anders sieht. Ich fotografiere mehr und Filme nur ganz selten. Also brauche ich die Videofunktion relativ wenig. Andere Filmen aber mehr und benötigen eine Kamera mit einer guten Videofunktion und 4k. Das muß jeder selbst entscheiden. Und wenn der dann sich gegen Sony entscheidet, weil andere besser sind, auch gut. Ich bekomme von Sony kein Geld dafür, weil ich Sony nutze. Das Ergebnis was man damit erzielt ist doch eigentlich das entscheidende, oder sollte es zumindest sein. Mir persönlich geht diese Technikschlacht sowieso auf die Nerven. Was nutzt den einen Anfänger die teuerste und modernste Kamera, wenn er damit nicht umgehen kann, und die dann zuhause im Schrank liegt. Als ich von der analogen Fotografie, auf die Digitalen umgestiegen bin, da habe ich mir erst einmal eine gebrauchte Bridgekamera gekauft, um zu sehen, ob das überhaupt etwas für mich ist. Die Sony a850 habe ich mir von einem Arbeitskollegen gebraucht gekauft, weil der damit nicht klarkam. Der ist dann auf eine Nikon Bridgekamera umgestiegen, und hat damit noch heute seine Freude. Nicht jeder will mit der Fotografie sein Lebensunterhalt verdienen. Ich bin da ganz entspannt. Solange meine Kameras funktionieren und ich damit zufrieden bin, muß ich mir keine neue Kamera kaufen. Das mache ich erst, wenn ich eine neue brauche. Was soll denn diese Technikschlacht. Ist ja fast wie beim Autokauf. Mein Auto hat mehr PS, auch wenn ich dann damit in der Stadt im Dauerstau stehen muß. Ich finde das einfach nur lächerlich. Jeder muß das für sich entscheiden. Das ist meine Meinung dazu.
                          • :D Vielen Dank für deinen Kommentar... Ist die A99 immer noch so ein Monster? Ich hatte die mal zu einem Shooting dabei und das war ein richtiger klotz :D
                          • @Matthias Butz Ja! die ist im Verhältnis zu den DSM Kameras relativ groß und schwer. Ich finde die aber für mich genau richtig. Mit den kleinen DSM-Kameras kann ich nichts anfangen. Da habe ich Angst ich mache etwas kaputt! Ich fotografieren sowieso nur mit Batteriegriff...
                        • Den Zauberstab aus Harry Potter, Vergleich fand ich klasse🤣 Super Video. Bin von Nikon über canon nach Panasonic gekommen und bin mit meiner "alten" gx80 super zufrieden 👍

                          • Superding, habe ich als Zweitkamera im professionellen Einsatz! Kann ich nur empfehlen!

                        Schreibe einen Kommentar

                        Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.