Fotografie 1×1

Fotografie 1X1 ist der perfekte Videokurs für jeden, der mit der Fotografie richtig durchstarten möchte. Wir beginnen bei den Grundlagen und arbeiten uns in praktische Situationen vor. Du wirst all das lernen, was deine Kamera zu bieten hat und zu einem besseren Fotografen werden. Begleite mich durch die Welt der Fotografie und mache einfach mehr aus deinen Bildern!
  • Einfach

  • 10+ Stunden
  • Fotografie
  • 106 Bewertungen
    4.52

Trainer: Matthias Butz, Natalie Geiger
1431 Teilnehmer
10+ Stunden On-Demand Video in 4K
Uneingeschränkter lebenslanger Zugriff auf Video- & Trainingsmaterial
Auf dem Smartphone und Tablet ansehen
Alle Videos als HD Download
60 €
  • Einfach

  • 10+ Stunden
  • Fotografie
  • 106 Bewertungen
    4.52

Trainer: Matthias Butz, Natalie Geiger
1431 Teilnehmer
10+ Stunden On-Demand Video in 4K
Uneingeschränkter lebenslanger Zugriff auf Video- & Trainingsmaterial
Auf dem Smartphone und Tablet ansehen
Alle Videos als HD Download
60 €

Kurs-Lehrplan

  • Start

  • Was ist Fotografie?

    Die Kunst der Fotografie ist die perfekte Harmonie zwischen Kunst und Technologie. Wir bringen dir in diesem Training bei, wie du dein fotografisches Auge und deine Kameraeinstellungen in einen perfekten Einklang bringst.

    • Wir beginnen bei den Grundlagen und stellen uns zuerst einmal die Frage was Fotografie überhaupt ist. Was bedeutet es zu fotografieren? Es ist deutlich mehr, als einfach nur die Kamera in die Hand zu nehmen. Es geht um Momente, Erinnerungen und so vieles mehr.

    • Die Frage aller Fragen: Was macht ein Gutes Bild aus? Vorab schon einmal eines - Es geht in diesem Video nicht um eine teure Kamera oder ein gutes Objektiv. Zu einem guten Foto, dass einen Betrachter fesselt gehört so viel mehr...

    • Jeder Mensch ist Einzigartig. Jedes Bild ist einzigartig. Du kannst diese Einzigartigkeit zum Vorschein bringen und deine eigene Sicht der Welt zeigen. Wie du diese Sicht auf deine Fotografie übertragen kannst, erkläre ich dir in diesem Tutorial-Video.

    • Als ich mich selbstständig gemacht habe, hat sich meine Fotografie komplett verändert. Es ist etwas anderes für einen Kunden zu fotografieren oder für sich selbst. Ich teile meine Gedanken zu diesem Thema und will dir zeigen, wo die Unterschiede zwischen dem Hobby- und dem Berufsfotografen liegen.

    • In der Welt der Fotografie werden viele Motive und Ideen mehrfach umgesetzt. Vieles wird hunderte oder tausende Male fotografiert. Ich kann dir zeigen, wie deine Bilder zu etwas Besonderem werden, wie du es schaffst deine Einzigartigkeit in der Fotografie umzusetzen. Wie du dich von der Masse abheben kannst.

    • Das macht einen Fotografen unverkennbar. Alle großen Fotografen haben ihren eigenen Stil, der selbstverständlich aus mehr besteht als nur einem Filter. Obwohl dieses Thema extrem komplex sein kann, habe ich eine Technik, wie du es schaffst deinen eigenen Bildstil zu finden und ihn für deinen Wiedererkennungswert nutzen kannst.

  • Belichtung

    Die Belichtung ist der technische Schlüssel zum perfekten Bild. Lerne wie du mit einer passenden Belichtung ganz einfach die perfekte Grundlage für dein Bild erstellst

    • Wie nimmt die Kamera Licht wahr? Der Unterschied zum menschlichen Auge ist enorm. Die Kamera erfasst die Umgebung auf eine andere Art und Weise. Wenn man weiß wie, kann man diese Einschränkung der Kamera für sich selbst nutzen.

    • Die Kamera hat eine bestimmte Technik um die aktuelle Helligkeit zu messen und bestimmte Einstellungen selbstständig zu treffen. Wenn du weisst, wie diese Technik funktioniert, verstehst du auch besser, weshalb ein Bild manchmal nicht korrekt belichtet ist und kannst entsprechend gegensteuern.

    • Das Licht, welches die Kamera einfangen kann, wird auf unterschiedliche Weise interpretiert. Wir haben hier verschiedene Einstellungsebenen, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Ich zeige dir diese Möglichkeiten und natürlich auch wie du diese am besten und einfachsten für eine korrekte Belichtung einsetzen kannst.

    • Wir kommen zu einem wichtigen Wert, den wir an der Kamera einstellen können. Insgesamt gibt es hiervon drei. Alle drei greifen ineinander und ergeben zusammen die Grundlage für dein perfektes Foto. Wir beginnen in diesem Video mit der Belichtungszeit weile einstellt, wie lange Licht in die Kamera fällt. Doch ein bisschen mehr gibt es hier schon, doch das werde ich im Video erklären.

    • Die Blende ist ebenfalls ein Teil der Belichtung und nimmt auf verschiedene Elemente des Bildes Einfluss. Wie man auch in schlechten Lichtsituationen die Blende für sich nutzen kann und wie man mit der Unschärfe im Bild spielen kann ist teil dieses Videos.

    • Der ISO Wert ist sowohl Lebensretter als auch Teufel zugleich. Er kann ein Bild zerstören oder überhaupt erst ermöglichen. Wie das Funktioniert, wie man diesen einstellt und wann welcher Wert sinnvoll ist erkläre ich dir hier.

    • Jetzt kommen wir zum Zusammenspiel der drei großen Einstellungsmöglichkeiten der Kamera. Jeder für sich allein spielt eine große Rolle in der Fotografie, doch erst gemeinsam können sie eine Belichtung ermöglichen.

    • Die Kamera nimmt das Licht und die Umgebung nicht so wahr wie das menschliche Auge. Die Kamera ist in ihren Möglichkeiten eingeschränkt und kann nur einen bestimmten Teil des Lichts erfassen. Ich zeige dir, wie du dieses Limit für dich nutzen kannst und gezielt einsetzt um tolle Fotos zu erstellen.

    • Auch wenn das Histogramm am Anfang etwas verwirrend sein kann ist ein ein unglaublich geniales Werkzeug. Du musst nur wissen, wie du es für dich einsetzen kannst und wie man typische Fehler vermeidet. Nutze das Histogramm! Es wird deine Fotografie verändern.

    • Das normale Histogramm unterscheidet sich von dem RAW Histogramm, da sich auch das RAW Dateiformat von dem JPG Format unterscheidet. Man hat einfach mehr Möglichkeiten.

  • Kamerabasics

    Nachdem wir jetzt wissen, wie ein Bild entsteht gehen wir auf die weiteren Einstellungen der Kamera ein. Es gibt noch so viele Knöpfe zu entdecken.

    • Eine Kamera hat unglaublich viele Knöpfe und man weiß von den meisten gar nicht wofür diese Gedacht sind. Doch keine Sorge, wir gehen einmal alle Knöpfe durch und ich erkläre welche wofür gedacht sind und wie man die Funktionen verwendet.

    • Deine Kamera hat nicht nur außen Knöpfe, sondern auch ein umfangreiches Menü im Inneren. Wir gehen die wichtigen Menüpunkte einmal durch, damit du weisst was überhaupt möglich ist und wo man was genau findet.

    • Jede Kamera ist anders, doch natürlich gibt es Unterschiede die gravierender sind als andere. Die Sensorgröße ist etwas sehr Entscheidendes. Denn sowohl ein kleiner Sensor, als auch ein großer Bildsensor können ihre Vorzüge haben. Es kommt eben auf den Zweck und das hauptsächliche Fotografie-Gebiet an.

    • Eine Frage die Fotografen schon länger beschäftigt und die immer wieder zu Diskussionen führt. Ich zeige dir die Vorzüge der beiden Formate und warum man welches verwenden soll. Dann kannst du selbst entscheiden.

    • Die Auslösung kann an der Kamera noch feiner eingestellt werden. Egal ob Serienbild, Zeitauslöser, oder was auch immer - hier habe ich jede Menge Tipps für dich, auch wenn man das von so einer "kleinen" Einstellung nicht erwarten würde.

    • Weissabgleich auf Automatisch? Nein Danke. Nach den drei Belichtungswerten ist, meiner Meinung nach, der Weissabgleich der wichtigste. Auch wenn man ihn teilweise im Nachhinein verändern kann hat diese Einstellung einen unglaublich hohen Einfluss auf dein Foto.

    • Welche Auflösung hat deine Kamera? Ist das überhaupt wichtig? Ist es denn notwendig immer 20, 40 oder 50 Megapixel zu haben? Ich bin der Meinung: Nein! Natürlich hat es seine Vorzüge, doch schaut euch meine Gedanken zu diesem Thema am besten selbst an.

  • Autofokus

    Jeder will scharfe Bilder machen. Doch das ist nicht immer ganz so einfach. In dieser Sektion bekommst du einen kompletten Überblick über den Autofokus deiner Kamera zusammen mit jeder Menge Praxis.

    • Der Autofokusmodus deiner Kamera lässt sich für jede Situation anpassen, doch Vorsicht: Der falsche macht es sehr schwierig ein scharfes Bild zu erstellen. Deshalb solltest du die unterschiedlichen Modi genau kennen.

    • Die Autofokusfelder steuern an welcher Stelle die Kamera das Bild fokussiert, also wo genau das Bild scharf gestellt wird. Die Automatik ist hier nicht immer die beste Wahl und ich erkläre dir genau weshalb.

    • Es gibt auch Anwendungsbereiche für den manuellen Fokus. Ich vergleiche in diesem Video, wann es sinnvoll ist die Kamera automatisch scharf zu stellen und wann man dies lieber manuell machen sollte.

    • Wenn ihr unbewegte Motive fotografiert ist das Fokus Recomposing eine Technik die, mit etwas Übung, sehr leicht zu knackscharfen Bildern führt. Du kannst den Schärfepunkt frei verändern ohne eine Einstellung im Kameramenü zu verändern.

    • Der manuelle Fokus ist nicht immer ganz einfach zu handhaben. Deshalb habe ich ein Video für dich, in dem ich dir zeige, wie man den Fokus der Kamera auch manuell einstellen kann.

    • Jetzt geht es um das Fokussieren im Dunkeln. Je dunkler es wird umso mehr Probleme mach der Autofokus. Die Kamera findet keinen Kontrastpunkt mehr und kann kaum scharfe Bilder erstellen. Doch es gibt eine Möglichkeit auch im dunkeln zu Fokussieren ohne den Fokus gleich manuell einstellen zu müssen. Das AF-Hilfslicht.

  • Kameramodus

    Mit dem richtigen Modus schafft man es problemlos, Schritt für Schritt, von der automatischen zur manuellen Belichtung. Bekomme die komplette Kontrolle über deine Kamera, um deine Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

    • Die intelligente Automatik ist wohl der Modus auf dem die meisten fotografieren werden. Der Modus hat auch seine Daseinsberechtigung dennoch rate ich eher davon ab - Warum? Das seht ihr in dem Video.

    • Die Programmautomatik wird von einigen auch als Anfängerprogramm betitelt. Im Grunde ist die Programmautomatik eine Art rundum sorglos Paket. "Drück Du auf den Auslöser – ich mache den Rest", könnte das Motto der Kamera sein. Ich zeige dir warum auch dieser Modus in der Fotografie eine sinnvolle Anwendung findet.

    • Die Blendenpriorität ist der erste Schritt zum manuellen fotografieren. Für diejenigen, die das Steuer noch nicht komplett aus der Hand geben möchten, ist dieser "Halbautomatische" Modus perfekt.

    • Die Zeitpriorität ist das Gegenstück zur Blendenpriorität und ebenfalls ein Schritt zum manuellen fotografieren. Für alle, die noch nicht alle Einstellungen selbst übernehmen möchten ist dieser "Halbautomatische" Modus perfekt.

    • Jetzt geht es ans Eingemachte: der M-Modus ist der Belichtungsmodus ohne Stützräder. Hier muss jeder Wert selbst eingestellt werden, was auf der einen Seite nicht einfach ist und etwas Übung erfordert, doch auch deutlich mehr Möglichkeiten bietet als ein automatischer Kameramodus.

    • Ein Spezieller Modus, der auch nicht bei jeder Kamera zu finden ist. Dieser wurde für die Langzeitbelichtung entwickelt und ermöglicht es die Belichtungszeit deutlich weiter auszureizen als es in einem anderen Kameramodus möglich wäre

    • Die bisherigen Kameramodi reichen nicht aus? Du kannst dir bei einigen Kameramodellen eigene erstellen um Zeit zu sparen.

    • Szenen Modi sind bei Einsteigerkameras zu finden und haben einen großen Nachteil, weshalb ich auch davon abrate diese zu verwenden. Doch mehr hierzu gibt es in dem Video.

    • Jetzt die wichtige Frage: Wir haben alle Einstellungsmöglichkeiten der Kamera zur verfügung. Wir können an unzähligen Rädern drehen und alles verändern. Doch wann stellen wir was ein?

  • Bildgestaltung

    Die Fotografie funktioniert nach ganz einfachen Regeln. Diese Regeln helfen Anfängern ihre Bilder zu gestalten und Motive perfekt in Szene zu setzen.

    • Genau so wichtig wie das beherrschen der Kamera, ist die Bildgestaltung. Hier gibt es verschiedene Regeln an die man sich halten sollte um ein Bild besonders harmonisch wirken zu lassen. Ich zeige in diesem Video typische Anfängerfehler, wie man sie vermeidet und wie man Bilder aussergewöhnlich wirken lässt.

    • Ein besonderes gestalterisches Merkmal sind Linien die innerhalb eines Bildes verlaufen. Sie führen den Blick des Betrachters und deine Aufgabe als Fotograf ist es diese zu finden und für dich zu nutzen.

    • Das wohl wichtigste in der Bildgestaltung, was gerade am Anfang oft nicht beachtet wird, ist die Perspektive. Die Perspektive kann an einem Bild so unglaublich viel verändern und es nur durch einen anderen Standpunkt aussergewöhnlich wirken lassen.

    • Blickführung lenkt den Blick des Betrachters innerhalb deines Bildes und soll zu einem führen -> Deinem Hauptmotiv. Es gibt unterschiedliche Elemente, die man für die Blickführung verwenden kann und ich zeige dir die Wichtigen.

    • Hast du schon einmal ein Bild gemacht, dass irgendwo komisch aussah und du wusstest nicht warum? Dann könnte es vielleicht am Bildschnitt liegen. Gerade bei der Fotografie von Menschen muss man darauf achten, dass man an der richtigen Stelle schneidet um eine Person nicht komisch aussehen zu lassen.

    • Soll ich lieber im Hochformat oder lieber im Querformat fotografieren? Eine Frage die ich mir auch einmal gestellt habe - Mit einem erstaunlichen Ergebnis

    • In diesem Video soll es um Rahmen gehen. Nicht um Bilderrahmen, sondern um einen Rahmen innerhalb deines Fotos. Klingt eigenartig? Keine Sorge ich erkläre dir was ich meine.

    • Ebenfalls ein tolles Bildgestaltungswerkzeug ist Tiefe. Dreidimensionaler-Raum lässt ein Bild lebendiger wirken und das erreichen wir mit Unschärfe und Tiefe.

    • Mit dem Regeln brechen solltest du dir Zeit lassen. Denn die fotografischen Regeln existieren um dir zu helfen und nicht um alles gleich aussehen zu lassen. Wann man die Regeln brechen sollte erkläre ich dir jedoch in diesem Tutorial.

  • Equipment

    • Wenn es um das Equipment geht sind Akkus und Speicherkarten das wohl wichtigste neben der Kamera. Gerade hier sollte man meiner Meinung nach nicht sparen, denn was gibt es schlimmeres als keinen Strom oder eine defekte Speicherkarte beim fotografieren?

    • Ich bin ein totaler Fan des Batteriegriffs. Nicht nur weil man dort zwei Akkus unterbringen kann und somit die Laufzeit der Kamera verdoppelt. Der Batteriegriff hat noch deutlich mehr Vorzüge die ich dir in diesem Video näher bringen möchte.

    • Nicht für jede Situation braucht man ein Stativ, doch gerade wenn man Nachts fotografiert oder mit der Langzeitbelichtung spielen möchte ist ein Stativ fast nicht mehr weg zu denken. Anwendungsbereiche gibt es jede Menge und ich zeige dir worauf man beim Stativkauf achten sollte.

    • Jetzt will man eine Langzeitbelichtung machen und hat gerade kein Stativ dabei.... Oder du möchtest nicht immer das Stativ mitschleppen? Dann habe ich in diesem Video ein paar Tipps wie man auch ohne Stativ tolle Bilder machen kann.

    • Aus freier Hand fotografieren wir ständig. Doch habt ihr schon mal überlegt, dass man durch eine leichte Veränderung der Haltung ein deutlich stabileres Bild erstellen kann? Nein? Dann zeige ich dir hier worauf man genau achten sollte.

    • Filter bieten die Möglichkeit einen Einfluss auf ein Bild zu nehmen, den man nur schwer in der Bildbearbeitung nachmachen kann. Man kann Helligkeitsunterschiede ausgleichen, am Tag lange belichten und so vieles mehr. Ich zeige dir in dieser Lektion die Vorzüge der Filter und welche man am besten gar nicht erst kaufen sollte.

    • Wir sind bei der Praxis angekommen und ich zeige dir in diesem Video wie du in Kombination mit einem Graufilter eine Langzeitbelichtung durchführen kannst. Wir sind hierzu an einen Fluss gefahren um dir die Wirkung der Langzeitbelichtung auf Wasser zu verdeutlichen.

  • Objektive

    Selbstverständlich sind Objektive auch wichtig. Sie sind so Wichtig, dass sie eine eigene Sektion in diesem Videokurs bekommen haben.

    • Die Brennweite ist der Zoom des Objektives, doch das ist eigentlich zu einfach ausgedrückt, denn die Brennweite ist so viel mehr als einfach nur näher ran oder weiter weg. Man kann mit dem Wechsel der Brennweite oder dem Zoomen so viele Faktoren an einem Bild verändern, das man die Wahl der Brennweite vor dem Fotografieren überdenken sollte. Doch keine Sorge ich helfe dir natürlich dabei.

    • Objektive haben unzählige Beschriftungen und teilweise auch verstecke Kennzeichnungen von denen die meisten doch eher Unbekannt sind. Deshalb habe ich dieses spezielle Video erstellt um dir die Kennzahlen und Bezeichnungen auf dem Objektiv näher zu bringen.

    • Die Streulichtblende ist ein Plastikring, den man vor das Objektiv schraubt, doch sie erfüllt durch das draufschrauben so viele Funktionen und bringt mehr Vorteile mit sich als man vielleicht denkt.

    • Als Kit-Objektiv wird das Objektiv bezeichnet, welches bei Einsteigerkameras gleich mitverkauft wird. Für viele ist das eines der billigsten Objektive, doch ich bin der Meinung das man mit diesem kleinen Objektiv eine Menge erreichen kann ohne sich gleich ein neues Objektiv für mehrere hundert Euro kaufen zu müssen. Wie? Das zeige ich dir in diesem Video

    • Da bei vielen Einsteiger-Kamera-Systemen gleich ein KIT-Objektiv dabei ist, will ich dir in diesem Video ein paar coole Tipps geben, wie du mit diesem Objektiv tolle Bilder erstellen kannst.

  • Licht

    Wo wären wir nur ohne Licht? Im Dunkeln! Deshalb kann es ohne Licht auch keine Fotografie geben. Doch es gibt noch etwas mehr als Licht an und Licht aus. Wir lernen das Licht zu kontrollieren.

    • Jetzt geht es um die verschiedenen Lichtarten, die man zur Ausleuchtung eines Motives verwenden kann. Doch wann habe ich welches Licht und wie kann ich das vorhandene Licht für mein Motiv anwenden? Das erkläre ich dir in diesem Tutorial.

    • Ist dir schon einmal aufgefallen, dass Licht unterschiedliche Farben hat? Falls nicht, zeige ich dir in diesem Video wie du dieses Licht erkennst und kontrollieren kannst.

    • Die wohl günstigste Lichtquelle ist einfach die Sonne. Das kann ein Fenster sein oder man geht einfach mal zum fotografieren vor die Tür. Egal was du vor hast, ich habe die passenden Tipps für dich.

    • Wenn wir kein natürliches Licht haben oder das natürliche Licht nicht unseren Vorstellungen entspricht, können wir auf Kunstlicht zurückgreifen. Das kann von einer Lampe bis hin zu einem Blitz reichen.

  • Praxis I: Menschen fotografieren

    Wir stürzen uns in die Praxis: In dieser Sektion geht es komplett um das Thema Portraits und wir wenden unser bereits gelerntes Fotografiewissen an, um geniale Portraits zu erstellen. Ich fotografiere mit dir in unterschiedlichen Situationen und als kleinen Bonus habe ich mit einem meiner Stammodelle, noch eine spezielle Lektion zum Thema Posing für euch

    • Stehst du öfter vor dem Problem, dass du nicht weisst wie man eine Person vor der Kamera passend in Szene setzen kann? Dann hat Model & Fotografin Natalie Geiger ein paar tolle Tipps für dich. Nutze ihre Posing-Tipps für bessere Bilder und das passende Posing zu deinem Model.

    • Ich zeige dir in diesem Video die praktische Anwendung der Portraitfotografie. Du bist Live bei einem Fotoshooting dabei und ich habe ein paar nützliche Tipps zum Umgang mit Fensterlicht.

    • Die nächste Praktische Lektion zeigt dir den Umgang mit Blitz und Model. Wir fotografieren in meiner Wohnung mit Blitz vor einer Wand und du lernst, wie du mit einfachen Mitteln tolle Portraits erstellen kannst.

    • Mit einem Reflektor hat man die Möglichkeit das Licht für sich zu kontrollieren und dadurch Einfluss auf das Motiv und das Bild zu nehmen. Begleite mich bei einem Shooting mit Natalie in dem wir den Reflektor zum Einsatz bringen um unser Motiv ins richtige Licht zu rücken.

    • Portraits bestehen nicht nur aus Gesicht und Oberkörper. Auch Ganzkörperaufnahmen sind Portraits und dürfen deshalb in meinem praktischen Portrait-Lektionen auch nicht fehlen.

    • Wer denkt bei der Portraitfotografie als erstes an ein Smartphone? Es war auch nicht mein erster Gedanke, doch ich habe für die Smartphonefotografen extra eine Lektion erstellt die zeigt, dass man auch mit einem Smartphone tolle Bilder erstellen kann.

  • Praxis II: Landschaft

    Nach der Portraitfotografie gehen wir raus und fotografieren Landschaften. Egal ob HDR oder Langzeitbelichtung ich verrate dir meine Tipps und Tricks für tolle Landschaftsbilder

    • Jetzt geht es ans Praktische. Wir gehen gemeinsam raus und ich gebe dir meine besten Tipps zur Landschaftsfotografie und wie du deine tollen Landschafts-Spots gut in Szene setzen kannst.

    • Du bist auf der Suche nach einer tollen Location? Nach einer packende Landschaft und einer Grundlage für dein Foto? Dann habe ich jede Menge Tipps für dich, wie ich meine Locations finde und meine Trips für tolle Landschaftsfotos plane.

    • Begleite mich bei einem meiner Trips und sei direkt mit dabei wenn ich einen coolen Wasserfall Fotografie. Du siehst wie ich meine Kamera einstelle und bekommst jede Menge Tipps zur Landschaftsfotografie.

    • Ein HDR ist in der Landschaftsfotografie etwas gängiges. Doch bis ein HDR toll und natürlich aussieht ist es ein kniffliger Weg. Deshalb zeige ich dir in diesem Video wie ich HDRs fotografiere und worauf man hier genau achten sollte.

    • Ein HDR muss nach dem Fotografieren natürlich auch bearbeitet werden. Deshalb gibt es jetzt ein extra Video in dem ich dir zeige wie du mit einem kostenlosen Programm deine HDRs richtig zusammenfügst und im Nachhinein bearbeiten kannst.

  • Praxis III: Makro & Tiere

    • ​Die Makrofotografie ist die Fotografie von kleinen Motiven. Hierzu werden meist spezielle Objektive verwendet doch ich habe natürlich auch einen Tipp für dich, wie du mit einem kleineren Budget tolle Makrobilder erstellen kannst. Begleite mich in den Luisenpark Mannheim und lass uns gemeinsam tolle Motive fotografieren.

    • Tiere sind nicht immer einfach zu fotografieren. Sie hören meist nicht zu und sind oft schnell wieder verschwunden. Doch mit meinen Tipps schaffst auch du es deine Vierbeiner richtig in Szene zu setzen.​

  • Tipps für coole Portrait

    • Fotografiert ihr gerne portraits? dann hab ich heute ein paar coole tipps, tricks und Techniken für eure Portraitfotografie.

    • Heute habe ich für euch den zweiten Part meiner Top Tipps zur Portraitfotografie. Das erste Video ist richtig gut angekommen und ihr zeigt mir so immer wieder, dass es richtig ist was ich hier mache.

    • Meine besten Tipps für das Fotografieren von Portraits bekommt ihr in diesem Video. Dem 3. Teil Der Portrait Fotografie Tutorial Serie.

    • In diesem Video habe ich für euch mal wieder ein paar tipps zur portraitfotografie. dieses video ist bereits der 4. teil der Portraitserie.

  • Tipps für coole Landschaftsbilder

    • In diesem Videotutorial erhaltet ihr meine wichtigsten Tipps in der Landschaftsfotografie. HDR, Langzeitbelichtung, Bildgestaltung. Alles ist mit dabei

    • Die Landschaftsfotografie bietet ein unglaubliches Potenzial und du kannst es nutzen. Mit meinen Tipps zur Landschaftsfotografie Teil 2

    • Für fesselnde Landschaftsfotos solltest du dieses Video nicht verpassen. In diesem Tutorial bekommst du meine Top Tipps zur Landschaftsfotografie

  • Tipps zum fotograiferen mit dem Smartphone

    • Auch mit dem Smartphone lassen sich coole Bilder machen. Ich habe heute 5 Tipps zum fotografieren mit dem Smartphone / Handy​​

    • In diesem Tutorial habe ich, nach meinen Fotoworkshop in Hamburg, ein paar cool Tipps wie du deine Smartphone Kamera kreativ einsetzen kannst um aussergewöhnliche Bilder zu erstellen. Wir fotografieren beispielsweise Panoramas auf eine sehr ungewöhnliche Art und vieles mehr.

    • Diesmal geht es um Objektive zum aufstecken auf das Smartphone, einen Fernauslöser und einer kreativen Art des Fotografierens, durch kleine ObjekteAuch mit dem Smartphone lassen sich coole Bilder machen. Ich habe heute 5 Tipps zum fotografieren mit dem Smartphone / Handy

    • In diesem Videotutorial habe ich ein paar coole Tipps zur Smartphonefotografie - Es geht um RAW, einen unscharfen Hintergrund und unter Wasser Fotografie.

    • In diesem Video habe ich wieder ein paar Tipps zum fotografieren mit dem Smartphone. Egal ob Android oder iPhone lerne mit dem Handy zu fotografieren

Was du lernst

Praxis

Voraussetzungen

Dein Trainer

Matthias Butz

Mein Name ist Matthias Butz und ich bin Fotograf und Digital Artist im Raum Ludwigshafen – Mannheim – Heidelberg. Ok, eigentlich bin ich gar kein Fotograf, zumindest kein gelernter. Ich komme aus der IT, wo ich viele Jahre tätig war. Die Fotografie war jedoch schon immer mein Hobby, meine Leidenschaft und so kam es, dass ich eines Tages das Hobby zum Beruf gemacht habe. Ich bin der Meinung, dass man diese Leidenschaft durch nichts ersetzen kann. Ich liebe, was ich mache und habe Spaß dabei! Wenn man Spaß an etwas hat, ist man deutlich motivierter und kniet sich mehr rein als andere, um Schritt für Schritt besser zu werden. Ich möchte weg von engstirnigen Denken und probiere immer wieder neue Sachen aus um meinen Horizont zu erweitern. Das ist auch der Grund, warum ich die Dinge deutlich lockerer sehe als andere. Ich lasse mich auf mein Team und die Personen mit denen ich Arbeite ein um bessere Ergebnisse zu bekommen.

Natalie Geiger

Was zur Hölle haben Dreiecke mit der Peoplefotografie zu tun?! Jeder wird es einmal erlebt haben: man verliebt sich und mag dieser Person ewig in die Augen schauen. Ähnlich geht es mir, wenn ich meine Kamera in den Händen halte! Menschen, ihre Geschichten und besonders ihre Gesichter faszinieren mich. Mit der Fotografie kann ich diese Begeisterung festhalten und mit der Welt teilen. Mein Name ist Natalie Geiger, mein Künstlername Natalie Cherry und ich bin Fotografin im Rhein-Neckar Raum. Seit 2013 beschäftige ich mich mit der Fotografie und Bildbearbeitung. Mit der Zeit habe ich nicht nur mein fachliches Wissen über Kameraeinstellungen und Photoshop aufgebaut, sondern auch ein besonderes Gespür für Menschen entwickelt. Vor allem sogenannten „Anfänger-Modellen“ und Kunden konnte ich mit einer lockeren, fröhlichen Art viel über das Posen beibringen. Mittlerweile achten Alle auf meine Dreieckeregel: Je mehr Dreiecke im Bild, desto spannender wird es für das menschliche Auge! Auch im Bereich Makeup habe ich in den USA am Bethany College in West-Virginia exzellent im Bereich „Bühnenmakeup und Special Effects“ abgeschlossen. Zombieapokalypse nachstellen oder sich wie eine Fee im Zauberwald fühlen? Alles kein Problem neben dem üblichen Beauty-makeup. Auch hier gibt es von mir viel zu lernen und für danach zum zu Hause selbst auszuprobieren. Falls du jetzt Interesse bekommen hast schöne, interessante, spannende oder außergewöhnliche Bilder von dir machen zu lassen, dann schreib mir einfach!

Bewertungen

Fotografie 1×1

Christina V. - Fotografie 1×1

12.05.2018

Fotografie 1×1

Der labert leider einfach viel zu viel. Bitte zur Sache kommen, aber bin erst am Anfang, vielleicht wirds ja noch...

Alexander S. - Fotografie 1×1

26.04.2018

Fotografie 1×1

Sehr informativ und anschaulich

Cedric F. - Fotografie 1×1

24.04.2018

Fotografie 1×1

macht bisher einen kompetenten Eindruck :-)

Detlef G. - Fotografie 1×1

16.04.2018

Fotografie 1×1

Er spricht einfache Personen an und nicht wie man es heutzutage überall hört.

Joerg B. - Fotografie 1×1

09.04.2018

Fotografie 1×1

Ich habe mich schon eine ganze Weile mit meiner Kamera befasst und daher auch schon ein gewisses Basiswissen gehabt. Trotzdem habe ich mich für den Kurs entschieden und bereue es keinesfalls, weil doch noch viele weitere nützliche Funktionen und Praxisbeispiele erklärt werden. Absolut empfehlenswert. Einzige als kleine Minuspunkte habe ich empfunden, dass die in den Videos angekündigte Zusatzmaterialen nicht zum Download verfügbar sind und der letzte Abschnitt ausschließlich aus gratis verfügbaren Videos des YouTube-Kanal des Dozenten besteht. Jedoch möchte ich die Lektionen davor dadurch nicht schmälern, da mich diese wirklich weitergebracht haben.

Sebastian H. - Fotografie 1×1

05.04.2018

Fotografie 1×1

Hier gibt es schon etwas besonderes für alle welche den Einstige in die Fotografie finden wollen. Sehr guter Trainer

Axel H. - Fotografie 1×1

02.04.2018

Fotografie 1×1

Die Erklärungen bis dahin sind sehr aufschlussreich

Horst K. - Fotografie 1×1

02.04.2018

Fotografie 1×1

Bisher sehr gut erklärt, damit man es auch versteht worum es bei der Fotografie geht

Ralf K. - Fotografie 1×1

01.04.2018

Fotografie 1×1

Die Inhalte sind für Anfänger sehr gut.

Holger I. - Fotografie 1×1

30.03.2018

Fotografie 1×1

Verständlich erklärt, jetzt heißt es ausprobieren :)

Brigitte H. - Fotografie 1×1

26.03.2018

Fotografie 1×1

"Erklärung ganz gut, jedoch zum Teil etwas zu oberflächlich. Etwas zu wenig Abwechslung"

Che F. - Fotografie 1×1

22.03.2018

Fotografie 1×1

Sehr ausführlich und verständlich erklärt. Sehr gute Ratschläge bzgl. Zubehör und was man wirklich braucht und was nicht.

Jan S. - Fotografie 1×1

21.03.2018

Fotografie 1×1

War gut erklärt und habe auch schon was dazu gelernt

Oliver S. - Fotografie 1×1

20.03.2018

Fotografie 1×1

Sebastian P. - Fotografie 1×1

19.03.2018

Fotografie 1×1

Jan Thomas O. - Fotografie 1×1

19.03.2018

Fotografie 1×1

Stephanie N. - Fotografie 1×1

18.03.2018

Fotografie 1×1

Es ist authentisch, es wird bisher vermittelt, das die Kreativität, Bauchgefühl und der Spaß an der Sache im Fokus stehen soll.

Andre D. - Fotografie 1×1

15.03.2018

Fotografie 1×1

"Nette, sympathische Art des Moderators. Spritzige Erklärungen (also nicht zu trocken gesprochen). Gut finde ich auch, dass ich die Möglichkeit habe, Fragen zu stellen, sehr großzügig auch das Angebot, sogar ein Video anzupassen. Danke dafür. Ich freue mich auf den Kurs. Liebe Grüße, Sabine"

Sabine S. - Fotografie 1×1

14.03.2018

Fotografie 1×1

Ich finde den Kurs sehr interessant und lehrreich. Er ist bis jetzt gut aufgebaut und ich bin weiterhin gespannt, was noch kommt. Nur in einem Punkt muss ich anderen Nutzern recht geben, dass in manchen Kapiteln die Hintergrundmusik störend ist. Man kann gerne darauf verzichten.

Herbert S. - Fotografie 1×1

14.03.2018

Fotografie 1×1

Gerne bin ich bereit euch ein Feedback zu euren Videos zu geben. Ich habe bereits einige eurer Videos gesehen und fühle mich bei euch gut aufgehoben. Ihr Schaft es Themen anschaulich kurz und vor allem präzise zu erklären. Für Themen, die andere in 20 Minütigen Beiträgen versuchen zu erklären reicht bei euch häufig ein onetaker aus. Das begrüße ich immer sehr. Weiter so. Ihr schafft es die technischen Aspekte der Kamera anschaulich zu erklären, sodass man versteht, wofür welcher Parameter ist. Was dabei etwas auf der Strecke bleibt, wobei ich nicht ausschließen will, dass ich das Video nur nicht gefunden habe, ist das Thema der Komposition von Bildern. Wie Positioniere ich mein Model, welche Farben sorgen für welche Stimmung und was unterscheidet ein gutes Bild von einem Beeindruckenden.Ich weiß das geht Thematisch bereits über den Erwartungshorizont der meisten Eurer Kunden, ich halte das aber für ein spannendes Gebiet, auf dem es bisher nur wenig Material zu gibt.Ein weiterer Punkt, den ich Phänomenal finde ist der Kontakt zu euren Kunden. Hättet ihr mich nicht angeschrieben, hätte ich mich nie bereit erklärt ein Feedback zu geben. Auch die Möglichkeit seinen Trainer online anzuschreiben sucht man sonst vergeblich.

Felix H. - Fotografie 1×1

07.03.2018

Fotografie 1×1

Sympathischer Dozent der zu Individualität auffordert. Viele interessante Ideen.

Andreas V. - Fotografie 1×1

03.03.2018

Fotografie 1×1

Habe erst den Anfang gesehen, aber bis jetzt gefällt mir die lockere Art und der Praxisbezug.

Tomasz L. - Fotografie 1×1

27.02.2018

Fotografie 1×1

Weil es super erklärt wird

Traute S. - Fotografie 1×1

22.02.2018

Fotografie 1×1

Die Erklärungen sind einleuchtend und mit guten Beispielen belegt. Was mich etwas stört, ist die Musik.

Claudia-Evelyn B. - Fotografie 1×1

20.02.2018

Fotografie 1×1

Zu schnell geredet

Konrad H. - Fotografie 1×1

20.02.2018

Fotografie 1×1

Ein wirklich umfassender Kurs, der alle relevanten Aspekte beleuchtet! Man spürt sofort, dass Matthias mit Herzblut dabei ist. Es macht Spaß ihm zuzuschauen und die Begeisterung springt sofort über.

Hagen T. - Fotografie 1×1

20.02.2018

Fotografie 1×1

Musik im Hintergrund störend. Ich denke, man hätte die Informationsdichte durchaus ein wenig erhöhen können, d.h. weniger Wiederholungen zu den gleichen Fakten.

Wilfried T. - Fotografie 1×1

20.02.2018

Fotografie 1×1

Bis jetzt super

Peter G. - Fotografie 1×1

18.02.2018

Fotografie 1×1

sehr gut erklärt

Bernard F. - Fotografie 1×1

16.02.2018

Fotografie 1×1

Super Verständlich. Vielen Dank. Musik müsste nicht sein, aber das ist ein kleines Detail.

Kim R. - Fotografie 1×1

12.02.2018

Fotografie 1×1

Hab sehr viel über das Fotografieren gelernt. Kann diesen Kurs für Einsteiger sehr empfehlen. Gute Arbeit des Dozenten.

Wolfgang - Fotografie 1×1

09.02.2018

Fotografie 1×1

Soviel geredet,... nach jeder Erklärung wäre die Praktikum besser ;)

Maria I. - Fotografie 1×1

08.02.2018

Fotografie 1×1

super Kurs, macht von Anfang an Spaß und Neugierig auf das nächste Nur die Hintergrund Musik stört immer mal wieder Daumen hoch

Detlef K. - Fotografie 1×1

06.02.2018

Fotografie 1×1

Ich bin absoluter Neuling bei der Fotografie mit einer Systemkamera und habe mich vorher nie mit Blende, Belichtungszeit, ISO usw. befasst. Im Kurs habe ich bisher sehr viel dazu gelernt und sogar so, dass es nachvollziehbar ist und ich mir etwas darunter vorstellen kann. Sehr gut finde ich auch die anschaulichen Beispiele und umfänglichen Erklärungen. Ich habe jetzt jedenfalls noch mehr Lust mich damit noch mehr auseinanderzusetzen und raus zu gehen und das alles auszuprobieren.

Nadine B. - Fotografie 1×1

12.01.2018

Fotografie 1×1

an einigen Stellen ist die Theorie zu lang gezogen, schneller auf den Punkt kommen, die Musik im Hintergrund ist nachteilig.

Jörg-M. D. - Fotografie 1×1

07.01.2018

Fotografie 1×1

Christian A. - Fotografie 1×1

09.12.2017

Fotografie 1×1

Weil mir diese Präsentation inhaltlich gefallen hat. Neugieig macht. Bin gespannt wie es weiter geht.

Irene M. - Fotografie 1×1

16.11.2017

Fotografie 1×1

Vielen Dank, gerne wieder!

Caroline S. - Fotografie 1×1

23.10.2017

Fotografie 1×1

Matthias erklärte es wirklich so verständlich, dass das am Ende jede/r verstanden hat. Erst Theorie, dann Praxis, besser kann ein Fotokurs nicht laufen. Danke schön Matthias

Halina S. - Fotografie 1×1

12.10.2017

Fotografie 1×1

Super Tipps vom Profi, beantwortet geduldig alle Fragen und erstaunte uns immer wieder mit genialen Aufnahmen im Praxisteil

Kerstin T. - Fotografie 1×1

08.10.2017

Fotografie 1×1

Es war wirklich super interessant, auch das Handout wird mich künftig in meinem Rucksack begleiten. Vor allem das Thema Portraits und Makros war super. Du hast alles gut und verständlich erklärt, bist auf alle Fragen eingegangen und hast dir für jede Person/Kameratyp immer Zeit genommen. Weiter so!

Katha - Fotografie 1×1

23.09.2017

Fotografie 1×1

Sehr viel Input, Inhalte wurden verständlich und praxisnah rübergebracht. Durch deine lockers Art hat es großen Spaß gemacht und dazu motiviert, einfach auszuprobieren und mit der Kamera zu spielen.

Karin L. - Fotografie 1×1

22.09.2017

Fotografie 1×1

Super Ergänzung nach einem Workshop – so kann alles noch einmal aufgearbeitet werden und das neue Wissen gerät nicht so schnell in Vergessenheit.

LYS - Fotografie 1×1

13.09.2017

Fotografie 1×1

Der Kurs war sehr interresant und man konnte viel lernen alle meine Fragen wurden sehr verständlich und freundlich erklärt die Zeit wurde gut aufgeteilt und der Kurs hat echt spaß gemacht und einem noch mehr spaß am fotografieren gegeben außerdem hat man viele nützlicheTricks und Tipps mit auf den Weg bekommen gerne wieder einfach toll und nur zu empfehlen !!!

Mariana & Anette - Fotografie 1×1

01.09.2017

Fotografie 1×1

10+ Stunden

Anmelden

Kennwort vergessen? | Registrieren

Download - Fotografie 1x1

Nach dem ausfüllen des Formulars schicken wir dir direkt den
Download-Link per E-Mail zu

Wir verwenden MailChimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Indem du auf die Absendung dieses Formulars klickst, bestätigst Du, dass die von Dir angegebenen Informationen an MailChimp zur Verarbeitung in Übereinstimmung mit deren Datenschutzrichtlinien und Bedingungen weitergegeben werden.

Natürlich musst du dich für den Download nicht in unserem Newsletter anmelden. Wir stellen dir die Datei auch alternativ -> hier bereit.

Durchsuche Fotografieren Lernen